Maya und Domenico - Bitte bleib bei mir!

Maya und Domenico - Bitte bleib bei mir! 

Der 8. Band der Serie ist endlich raus gekommen und ich hab ihn mir gleich gekauft und innerhalb zwei Tagen durchgelesen.
Das Buch ist geschrieben von Susanne Wittpennig und verlegt von BRUNNEN.

Es ist so weit: Die 18-jährige Maya sagt ihrem Zuhause endgültig Lebewohl, um mit ihrem Verlobten Domenico nach Berlin zu ziehen. Damit beginnt ein ganz neuer und aufregender Lebenschnitt für das junge Liebespaar. Doch ganz so harmonisch und romantisch wie es die beiden es sich ausgemalt haben, gestaltet sich das Zusammenziehen nicht. Liest Domenico am Anfang noch jeden Wunsch von den Augen seiner Liebsten ab lässt er Maya mit der Zeit kaum noch aus dem Haus gehen. Vor allem Dingen, als er merkt, das Maya in ihrer Klasse eine Menge coolere Freunde findet und neue Interessen entwickelt. mmer deutlicher wird den beiden bewusst das sie sich in zwei unterschiedlichen Lebensphasen befinden: Hier Maya, die "die Welt endecken" und mit ihren neugewohnenen Freunden in einem Filmprojekt mitarbeiten will. Und dort Domenico, der in seinen wilden Zeiten so viel Schweres durchgemacht hat, dass er sich am liebsten in seine eigenen vier Wände zurückziehen möchte um dort mit Maya seine eigene kleien Traumwelt aufzubauen. Immer mehr tut sich zwischen den beiden eine Kluft auf, die kaum noch zu überbrücken ist. Schaffen es die beiden, einen gemeinsamen Weg für ihre so verschiedenen Bedrüfnisse zu finden.

Um dieses Buch zu verstehen sollte man schon die anderen Teile gelesen haben aber man kann es auch gut verstehen wenn man das erste Mal in Maya und Domenicos aufrendes Leben hineinließt. Mir hat es wieder super gefallen udn ich konnte es kaum aus den Hände legen. Wer das Buch noch nicht gelesen hat aber es tun möchte empfehle ich jetzt nicht mehr weiter zu lesen denn sonst verrate ich zu viel. 
Ich musste unglaublich viele Tränen bei diesem wundervollen Buch vergießen. Maya tut mir so leid und am liebsten hätte ich sie in den Arm genommen. Ich war geschockt als Domenico Maya geschlagen hat. BEsonders weil das Buch so harmonisch begonnnen hat und sich die beiden dann so auseinander gelebt haben. Ich erkannte Domenico kaum wieder. Aber genauso ging es mir bei Maya. Sie hat sich eindeutig verändert und das finde ich schade. Sie ist oberflächlicher geworden und auch Domenico bermerkt das sich seine Freundin verändert. Das mit dem Tattoo fand ich auch sehr süß und es gab sehr viele romantische Stellen in diesem Band. Leider auch das Gegenteil. Aber ich habe jede Zeile davon genossen und kann es kaum erwarten den nächsten Band, der im Herbst rauskommen soll, in den Händen zu halten. 

 
Alle die es noch nicht gelesen haben kann ich das nur Wärmstens empfehlen! Ein Buch das einen einfach nur berührt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.