Wo die toten Kinder leben - Roxann Hill

Klappentext:
Eine junge Frau nimmt sich das Leben. Sie entscheidet sich für einen äußerst qualvollen Tod, der eine okkulte Handschrift trägt. Was treibt sie zu diesen grauenvollen Suizid? Welches Motiv steckt dahinter?
Paul Wagner, ein Priester, und die Privatermittlerin und Ex-Polizistin, Anne Steinbach werden beauftragt, dem rätselhaften Fall gemeinsam auf den Grund zu gehen. Kaum dass das ungleiche Duo die Untersuchungen aufnimmt, überschlagen sich die Ereignisse. Anne und Paul kommen mehreren Verbrechern auf die Spur, deren Wurzeln teilweise bis weit in die Vergangenheit hineinweichen.
Jetzt sind die beiden Ermittler, die Gejagten und befinden sich in akuter Lebensgefahr. Und ihre Verfolger schrecken vor nichts zurück. Zu viel steht auf dem Spiel.

Das Buch "Wo die toten Kinder leben" ist geschrieben von Roxann Hill und hat 288 Seiten.

Meinung:
Der Titel hat mich sofort angesprochen, er hörte sich irgendwie geheimnisvoll und verlockend an. Warum dieser Titel gewählt wurde, darauf wird in diesem Buch noch eingegangen, aber ich verate mal nicht zu viel. Die Ex-Polizistin Anne war mir am Anfang, ehrlich gesagt unsympatisch aber in der Geschichte ist sie aufgetaut und sie hat es nicht immer leicht gehabt, aber sie ist eine starke Frau. Zuerst wirkte sie für mich wie eine typische Polizeifrau, die es in den meisten Thrillern gibt: stark, hübsch, klug und auch ein wenig abweißend. Seite für Seite wurde mit Anne immer sympatischer und dieser erste Eindruck von ihr verschwand sofort. Bei Paul war das schon anders. Den liebenswerten Priester schloß ich gleich ins Herz und war erstaunt, das auch er in diesem Buch so eine extreme Veränderung durchmacht. Besonders im Krankenhaus, wo er Wittgen salben sollte war ich über seine Reaktion überrascht. Obwohl er, finde ich richtg gehandelt hat. Anne und Paul sollen die verrückten Selbstmorde aufklären, wo sich die Suizidopfer vorher schwerstens Verletzen und extrem leiden müssen. Doch dabei stoßen sie auch auf Fotos, die einen weiteren Fall aufwerfen. Die beiden glaube das, das etwas mit ihrem Fall zu tun hat und gehen dem nach und geratten in einige gefährliche Situationen, die auch sehr gut beschrieben werden und ich die Szene so richtig vor meinen inneren Auge sehe. Doch das beste an dem Buch war der Schluss, denn das Ende ist ziemlich offen und man muss das nächste Buch lesen um zu wissen wie es weiter geht und ich extrem wütend darüber, weil ich so gespannt war und hoffe jetzt das dieser Teil bald herauskommt ;)
Mein erstes Buch das ich auf dem kindle gelesen habe, und ich muss sagen es war eine gute Wahl. Ich wollte das, das erste Buch das ich mir darauf herunterlade spannend und fesselnd ist, und genauso war es. Roxann Hill hat mich voll und ganz in den Bann gezogen. Die Geschichte wird in der Ichform von der Ermittlerin Anna erzählt, so konnte man auch über ihre Gefühle und Gedankengänge erfahren.  Es ist auf jeden Fall ein spannender, aufregender und abwechslungsreicher Thriller, denn ich nur weiterempfehlen kann an jene die gerne selbst ein bisschen "Detektiv" spielen und (so wie ich) immer mitraten und rätseln was passiert. 









 Bei Amazon um 8,95 kaufen


Quelle d. Bildes:amzon.de 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.