(Rezi) Die Helden des Olypms - Das Zeichen der Athene - Rick Riordan



Preis: 17,90€ [A, Buch]
Einband: gebunden
Seitenanzahl:624
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Meine Wertung: 5 Sterne
Reihe:3. Teil der 'Helden des Olymps-Reihe'
Verlag:Carlsen
ISBN-10: 3551556032








Inhalt:
Sieben Halbgötter werden den Olymp vor dem Untergang bewahren – so sagt es die alte Prophezeiung. Und als Annabeth und Percy zusammen mit ihren neuen Freunden wieder aufeinandertreffen, scheinen sich die sieben endlich gefunden zu haben. Mit ihrem Schiff, der Argo II, machen sie sich auf den Weg ins antike Rom. Aber können Sie die alte Feindschaft zwischen den Nachkommen der griechischen und römischen Götter überwinden? Und Annabeth hat noch eine eigene, wenn auch etwas unklare Mission zu erfüllen: „Folge dem Zeichen der Athene“, hat ihre Mutter ihr aufgetragen. Aber was ist das und wohin wird es sie führen?

Mit Bonusgeschichte, in der sich Percy Jackson und Carter aus den Kane-Chroniken begegnen!

Meine Meinung:
Das Cover von dem Buch gefällt mir sehr gut, man sieht Vorderansicht von der Argo II, das Schiff auf dem Percy und seine Freunde durch den Himmel segeln.
Ich kenne die Percy Jackson Reihe nicht aber ich muss sagen von der 'Helden des Olymps' - Reihe bin ich mehr als begeistert. Ich mag jeden der sieben Halbgötter, jeder der Protagonisten hat einen eigenen Charakter sowie Stärken und Schwächen. Und natürlich eine besondere Fähigkeit, die sie nutzen um gegen die zahlreichen Feinde zu kämpfen die ihnen in die Quere kommen. Die Kampfszenen waren sehr gut beschrieben und realistitsch.
Was mir bei diesem Buch besonders gefallen hat, das wirklich immer etwas los ist. Der Autor wechselte immer wieder zwischen der Personen herum, was es besonders spannend macht da sich die Freundemanchmal aufteilten und man so wirklich alles mitbekommt. Außerdem sieht man auch ganz deutlich, die verschiedenen Denkweisen die, die Charakter aufweisen.
Mein Lieblingsprotagonist ist Leo, durch seine witzige und vorallem eigene Art sticht er besonders hervor.
Immer wieder musste ich grinsen, teilweise sogar richtig lachen worunter die Spannung nicht litt, im Gegenteil, schon lange war ich nicht mehr so an ein Buch gefesselt.
In diesem Teil hatte Annabeth eine besondere Aufgabe, das Zeichen der Athene zu finden, eine Aufgabe die nicht einfach ist, da schon viele Kinder der Athene daran gescheitert sind. Ihre Liebe mit Percy wird in diesem Teil zwar nicht so stark hervorgehoben, verschwindet aber nicht und es gibt wirklich schönen Szenen mit den beiden.

Fazit: Eine erfolgreiche Fortsetzung der Reihe, mit einem Ende das Lust auf den nächsten Teil macht! 

5/5 Sterne

Kommentare:

  1. Danke für deinen lieben Kommentar bei mir :)
    Hier kannst du dir ein Bild von meinem Tattoo ansehen :)
    http://ninasbuecher.blogspot.de/2013/10/im-in-love.html

    AntwortenLöschen
  2. Hihi,

    Lieben Gruß auch von uns, schöne Rezi. Ich werde mir die Olymp Reihe auch auf jeden Fall zulegen. Und Percy Jackson musst du unbedingt noch lesen! Es ist sozusagen die Vorgeschichte. Die Geschichten sind zwar nicht so unvorhersehbar, aber so unglaublich witzig! Und es gibt ja auch schon Filme dazu (aber natürlich sind die Bücher besser ;-) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Empfehlung (: Werde ich machen!
      Ja vorallem witzig ^^
      Den ersten Film hab ich schon gesehen und er gefiel mir total gut, dann bin ich mal gespannt wie das Buch wird (:
      Liebe Grüße und Danke für deinen Besuch!

      Löschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.