(Rezi) Die Schattenleserin - Nachtschwarze Träume von Sandy Williams


Inhaltsangabe:
Seit Jahren kämpft die Studentin McKenzie Lewis in einem für normale Menschen unsichtbaren Krieg. Denn sie kann die magischen Fae nicht nur sehen, sie kann auch die Spuren verfolgen, die sie beim Reisen zwischen den Welten hinterlassen. Mit dieser Fähigkeit hilft sie dem König der Fae – und vor allem seinem Schwertmeister Kyol – gegen die Rebellen. Doch als sie von Aren, dem charismatischen Anführer der Rebellen, entführt wird, gerät ihre Welt ins Wanken. Wem kann sie wirklich vertrauen? Aren? Oder Kyol? Wie soll sie entscheiden, wenn nicht einmal ihr Herz die Antwort kennt …


Meine Meinung:
Knall auf Fall fängt die Geschichte an - McKanzie sitzt gerade bei ihrer Abschlussprüfung als sie von dem Schwertmeister Kyol gewarnt das die Rebellen sie gefunden haben. McKanzie versucht zu fliehen aber Aren, ein Fae schnappt sie und entführt die talentierte Schattenleserin. Während dieser Entführung lernt die Schattenleserin, die schon lange für den Hof arbeitet mit das nicht alles so aussieht wie es scheint und verliebt sich in ihrern Entführer, den jungen gutaussehenden Aren aber sie will sich ihre Gefühle nicht eingestehen. So beginnt ein fantastischer Auftakt zur 'Schattenleserin'-Serie von Sandy Williams, die das Buch unbedingt auch in Deutsch veröffentlichen wollte da ein Teil der Geschichte in Deutschland spielt. Nicht nur der Anfang ist spannend sondern das ganze Buch. Die Fae sind Wesen mit Magie in sich, sie meiden die Menschen und deren Technologie den sie nimmt ihnen langsam die Zauberkraft und verwirrt die Fae, weswegen sie auch in anderen Welten leben. In diese Welten können sie durch Risse gelangen und dort umherwandeln.
Die wichtigste Protagonistin ist natürlich die Schattenleser McKanzie, sie ist sehr beeindruckend vorallem durch ihren Kampfgeist und ihren starken Willen, der auch manchmal durch Sturheit hervorsticht. Leider konnte man nur wenig über ihr Privatleben, besonders über ihre Eltern erfahren. Besonders im Mittelteil kamen mir ihre Taten nicht immer schlüssig vor, was daran liegt da McKenzie in einem großen Wiederstand zu sich selbst stand und damit auch den Leser beeinflusste.
Natürlich gibt es auch in diesem Buch die berühte Drei-Ecks-Geschichte wobei meine Wahl immer auf Aren fiel und ich immer mit hibbelte und hoffte das sie sich endlich richtig entscheiden würde. Über Kyol erfährt man anfangs nur wenig und das wenige macht mir den Schwertmeister nicht gerade sympatisch, im Gegenteil wobei der charismatische Aren nicht nur McKenzie sondern auch den Leserinnen den Kopf verdreht.
Ich möchte noch ganz kurz zu Naito, meinem Lieblingsnebencharakter eingehen, ich habe den Menschen der sich in das Faemädchen Kelia verliebt hat innerhalb kurzer Zeit ins Herz geschlossen und sowohl seine Freude als auch Leid geteilt. Besonders durch ihn hat man bemerkt das die Autorin nicht nur die Hauptcharaktere des Buches sondern auch nebensächliche Personen gut beschreibt und ihnen eine Geschichte gibt.
Schlussendlich steht natürlich die Entscheidung zwischen den beiden Männern sehr im Vordergrund wobei der Krieg in dem sie sich befinden etwas zurück rutscht aber am Ende dann stark hervorkommt. Die Kampfszenen werden sehr gut beschrieben, detailliert und so das man sich fühlt als wäre man als Leser mittendrin und würde man die Fae dabei beobachten sie die Schwerter schwingen. Das Ende war natürlich das absolute Highlight für mich da mir die Kampfszenen unglaublich gut gefielen und McKenzie sich entscheiden musste wem sie ihr Herz schenkt. Ein tolles Fantasybuch deren Fortsetzung ich auf keinen Fall verpassen darf!

Fazit: Die Schatttenleser - Nachtschwarze Träume ist ein fantastischer Auftakt der Serie, das den Leser in eine andere Welt entführt und die Geschehnisse hautnahm mit erleben lässt. Das Buch ist nicht nur mit wilden Kampfszenen sondern auch Romantik, Vertrauen und Freundschaft geschmückt. Absolut lesenswert! 

5/5 Sterne

Herzliches Dankeschön an lovelybooks und die Autorin für das Leserundenexemplar!

Kommentare:

  1. Oh, das Buch klingt ja toll. Was hab ich für ein Glück, dass ich es schon hier habe ;) Hab neulich ein Wunschbuch gewonnen und mir dieses hier ausgesucht. Nach Deiner Rezi weiß ich, dass ich mich richtig entschieden habe :)

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast du auf jeden Fall (:
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen!
      Lg. Jasi

      Löschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.