(Rezi) Sturmhöhe - Emily Bronte



Inhalt: 
Auf einer Anhöhe inmitten der rauen Landschaft des englischen Yorkshire liegt das Anwesen »Wuthering Heights«, dem Wind schutzlos ausgesetzt, der hier strenger als anderswo weht. Sein Besitzer, der herzensgute Mr Earnshaw, nimmt den Findling Heathcliff zu sich, in den Earnshaws Tochter Cathy sich bald schon heftig verliebt. Doch ihre Liebe endet im Unglück, und ein Gespinst aus Verrat und Rache liegt fortan über dem Landgut

Meine Meinung:
Ich muss zugeben das mir der Buchrücken besser gefällt als das Cover - da ich schon wesentlich schönere Bücher gesehen habe, die auch etwas älter sind.
Viele von euch kennen den Roman von Emily Bronte sicherlich aus den Bis(s)-Büchern aber das war eigentlich nicht der Grund weshalb ich das Buch lesen wollte, sondern viele gute Meinungen und Bewertungen haben mich veranlasst mir selbst ein Urteil zu bilden. Erwartet hab ich einiges, vorallem aber eine Liebesgeschichte von der Bella (aus Biss) immer geschwärmt hat, gefunden hab ich so eine nicht. Das ist doch bitte keine tragische Liebe sondern ein "Kampf" zwischen zwei engstirnigen, sturen Menschen die sich lieben aber ebenso hassen wie Emily Bronte auch oft schreibt. Gefühlsmässig traf mich das gar nicht, lies mich sogar entsprechend kalt.
Die Geschichte wird von der Dienerin Nelly erzählt, weshalb man auch ihre eigenen Eindrücke immer dabei hat, sachlich zusehen konnte wie eine Szene verlauft. Das hat mich durchaus gefallen obwohl ich mich manchmal gewünscht hätte in den Kopf von Catherine zu gucken und herauszufinden was sie wirklich für Heathcliff empfindet. Liebe, Freundschaft oder Hass? Womöglich alles.
Genauso wie Heathcliff machte sie es mir schwer sie zu begreifen, immer handelte sie anders als der Leser es erwartet hätte, wahrscheinlich ist dass, das Beste was mir an dem Buch gefallen hat. Die Unberechenbarkeit der Charaktere, die Undurchschaulichkeit.
Vom Stil her muss man sich natürlich auf eine etwas andere Sprachebene gewöhnen auf die man als Leser aber überraschend schnellumschalten kann.
Eigentlich wollte ich das Buch wirklich durchlesen aber hier kommt die Wahrheit: Hundert Seiten vor dem Schluss habe ich das Buch abgebrochen, da ich mich nur mehr hindurchquälen musste und ich denke das ist nicht Sinn und Zweck eines Buches. Vielleicht werde ich späternochmal zu dem Buch greifen und einen neuen Versuch wagen, aber vorerst lasse ich es erstmal im Regal.

Fazit: 
Mich konnte das Drama zwischen Heathcliff und Catherine nicht begeistern und bis auf die Unberechenbarkeit der Charaktere, die mir sehr positiv auffiel, war für mich das Buch eher Flop als Top weshalb ich zwei Sterne vergebe.

2/5 Sternen 

______________________

Kurz an meine lieben Leser: 
Ich wünsche euch ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest! 

Kommentare:

  1. Will ich eigentlich auch mal lesen, aber ich weiss nicht, ob mich das Buch fesselt...
    Naja, wunderschöne Weihnachten, deine Emma <3

    AntwortenLöschen
  2. "Sturmhöhe" gehört zu meinen Lieblingsbüchern. Gerade diese Hassliebe und Heathcliffs Manie nach Cathys Tod finde ich unbeschreiblich gut gelungen und berührend.

    AntwortenLöschen
  3. ...das ist wohl bisher die einzige Rezi, bei der wir uns NICHT einig sind. ^^ Ich hab Sturmhöhe damals als ich 14? war mehrmals verschlungen und habe es geliebt. Filme besorgt, re-read, ich fand es einfach toll. ^^ Ich weiß nicht, ob ich mit meinen 22 Jahren noch mal einen re-read wagen und es immer noch toll finden werde, aber schade, dass es bei dir nicht richtig ankam. Oder generell. HMPF aber hey, das mal ein Buch dabei ist, dass du nicht mochtest, ich aber schon, bringt ja ein wenig Abwechslung in unserer schicksalhaften Begegnung mit rein. ^^ LOL. Ich bezweifle auch, dass es hier noch ein Buch gibt, bei dem unsere Meinungen sich unterscheiden. :D Also werde ichs überleben.

    Ein Hoch auf die mit Sicherheit einzige Rezi, bei der wir verschiedene Meinungen vertreten. Und in Anbetracht des GENRES, des Buchalters und der Thematik daran, ist das verständlich. :D
    Du liest doch gerne Krimis, oder? hast du mal von Totenfrau gehört? Das ist auch SEHR speziell, und würdest du nicht in Österreich leben, hätte ichs dir glatt geliehen, damit ich weiß, obs dir gefallen hat oder nicht. ^^

    AntwortenLöschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.