Verity (Cursed #1) - Claire Ferrell (ENGLISH BOOK)

Inhaltsangabe:
Sixteen-year-old Perdita Rivers has spent her entire sheltered life being told what to do. Lately, she’s felt ready for a change, and the universe seems to agree. Her new best friend’s brother is the boy of Perdita’s dreams. Literally.

Even though he plays hot and cold, she’s sure there’s more to it, but she’s kind of distracted by the sense she’s being followed - not to mention the rumours of wild animal sightings that seem to mean more to her new crush’s family than they should. Perdy’s on a mission to find the truth, but maybe the truth is the danger she should hide from, after all.

Ein englisches Buch von Claire Ferrell. Der erste Band der 'Cursed'-Serie. Seiten: 188

Meinung:
Ich bin leider jemand der sich nicht sehr leicht tut mir Fremdsprachen. Besonders Vokabel bleiben mir nicht leicht im Kopf und so muss ich sagen hab ich einen sehr kleinen englischen Wortschatz. Ich dachte ich bessere diesen mit einem englischen Buch aus.
Ich weiß nicht ob es funktioniert hat aber das Buch war KLASSE!
Ich hätte niemals gedacht das ich soviel verstehe, denn eigentlich war mir die Handlung ganz klar und ich konnte lesen ohne zu stoppen oder Wörter nach zu schlagen.
Ich mag Perdita sehr gerne. Ihr Name ist außergewöhnlich, genauso wie das Mädchen selbst. In vielen Dingen ist sie mir sehr ähnlich, vielleicht konnte ich gerade deshalb eine besondere Beziehung mit ihr aufbauen. Ihre Freundin Tammi hingegen konnte ich von Anfang an nicht leiden, sie wird mir irgendwie nicht ausführlich genug beschrieben udn wenn dann nur ihre schlechten Seiten. Besonders schön finde ich die Liebe zwischen Perdita und Nathan, einem neuen Schüler wird auch sehr gut beschrieben! Ich kann nur sagen: ein durchaus lesenswertes Buch! Vor allem für die jenigen die, genauso wie ich die Bis(s)-Bücher verschlungen haben! 
Verity (Cursed #1) auf amazon.de kaufen

Rabenschwärze - Das Mädchen aus Istland - Halo Summer

Klappentext:
Das Mädchen Elsa wird entführt, als sie dreizehn Jahre alt ist. Fortan versucht sie, in ihre Heimat zurückzukehren, nach Istland, der Welt, aus der sie stammt. Doch der Weg zurück ist von Feinden verstellt und von Fragen, die sie fast um ihren Verstand bringen: Wurde sie jemals geboren? Woher stammt ihr Gesicht? Ist sie überhaupt ein Mensch? Auf der Flucht vor überweltlichen Parteien, die ihren Tod oder ihre Gefangenschaft fordern, kommt sie dem Rätsel ihrer Existenz langsam näher. Alle Wege führen unweigerlich nach Sommerhalt: einer unaufgeklärten Welt, in der ein Mann, ein Buch und das Ende aller Dinge auf die erwachsene Elsa warten.



Das Buch "Rabenschwärze - Das Mädchen aus Istland" geschrieben von Halo Summer ist der erste Teil von der zweitteiligen Serie "Rabenschwärze". Seitenanzahl: 448

Meine Meinung:
Die Inhaltsangabe ist super geschrieben und hat mich definitv neugirig auf das Buch gemacht. Und eigentlich hat es sich nicht schlecht angehört.
Die Story war wirklich gut, leider fand ich bei diesem Buch einfach keine Motivation zum weiterlesen. Immer wieder muss ich es zur Seite lesen weil es mir zu langweilig wurde, doch ich wollte es fertig lesen. Schaffte es dann nicht! Nach einer Woche, kapitulierte ich und legte das Buch endgültig zur Seite.
Wie gesagt, die Geschichte ist eigentlich sehr spannend, aber sehr langatmig geschrieben und teilweise finde ich sie auch sehr verwirrend und weiß nicht mehr genau was jetzt passiert ist.
Manche Momente ziehen sich über mehrere Seiten während andere nur in kurzen Sätzen erwähnt werden.
Besonders nach dem Angriff auf das Haus war ich verwirrt.
Schade. Vielleicht versuche ich es in einem Jahr nochmal, mit mehr Zeit.

Rabenschwärze - als Buch oder als kindle edition auf amazon.de kaufen

Die Mädchenwiese - Martin Krist

SIE SIND JUNG.
SIE SIND SCHÖN.
UND KEINER HÖRT IHREN TODESSCHREI. 

Klappentext: 
Die alte Frau sieht alles kommen. Sie findet die toten Mädchen. Sie kennt ihren Mörder. Aber sie wird schweigen.
 Der kleine Junge bangt um seine verschwundene Schwester, denn er hat etwas gesehen. Er will reden, doch niemand hört ihm zu. 
Seit Alex Lindner vor Jahren seinen Dienst als Kommissar quittiert hat, lebt er zurückgezogen in der Provinz. auch hier ein Mädchen verschwindet, weiß er: Der Mann, den er damals vergeblich jagte, ist zurück. Diesmal muss er ihn fangen, denn der Blutzoll wird steigen.

Der Thriller "Die Mädchenwiese" ist geschrieben von Martin Krist und verlegt von ullstein. Seitenanzahl: 411

Meinung:
Zuerst war ich etwas skeptisch als ich dieses Buch bekam weil sie der Klappentext doch etwas unkreativ anhört. Besonders das mit dem kleinen Jungen. Aber ich wurde nur positiv überrascht! 
Die junge Lisa gilt als Verschwunden, zuerst denkt man sie ist weggelaufen doch dann merkt man das junge hübsche Mädchen wurde entführt. Ihre Mutter setzt alle Hebel in Bewegung um ihre Tochter zu finden, und verliert dabei andere Sachen aus dem Auge. Ihr Sohn, Sam glaubt etwas gesehen zu haben und versucht auf eigene Faust seine Schwester zu finden. Dabei begibt er sich in große Gefahr. Sam möchte das auch seinen Eltern erzählen, doch die hören ihm nicht zu. Alex Lindner, ein ehemaliger polizist wird so in das Geschehen mit hineingezogen und weiß das die "Bestie" zurück ist. 
Wie gesagt, ich fand an diesem Buch nur positive Sachen! Der Schreibstil hat mir gut gefallen, der Autor hat aus den Sichten von Berta, Alex Lindner, der Mutter, Sam und Lisa geschrieben. Manchmal hat mich die abrupte Endung zwischen den Kapitel etwas gestört aber darüber kann man hinwegsehen. 
Die Charaktere haben mir gut gefallen, vor allem Lisa und Alex. Auch seine Verbinung mit seinem Hund finde ich total niedlich dargestellt und irgendwie war auch Gizmo, sein Labrador für mich auch eine der Hauptpersonen. Das einzige Minus bei den Personen sind das die Mutter und ihr Schwager, ein Kommisar Sam nie zugehört haben, anscheinend sind sie nicht lernfähig. Der Schwager hat mich sowieso gestört, weil er viel zu aufbrausend war und ein fürchterlich schlechter Kommisar mit keinerlei Proffesionalität. Auf ihn hätte ich verzichten können.
Ansonsten war das Buch spannend bis zu Ende und man erfährt den Täter auch wirklich erst am Ende. Besonders gut hat mir gefallen das man Bertas Geschichte erzählt hat, die natürlich schrecklich aber gleichzeitig auch sehr spannend war. 

Amazon.de - Die Mädchenwiese 


Neuzugang - URLAUB

Hallo (:

Ich war dieses Wochenende mit meiner Familie auf Urlaub!
Leider war das Wetter nicht so gut und deshalb konnte wir auch nicht viel unternehmen.
Wenigstens hatte ich so Zeit zu lesen und hab mir sogar ein neues Buch zugelegt:
Es ist ein englisches Buch! 
Ich wollte unbedingt wieder mal ein englisches Buch probieren, und auch mal ein anspruchvolleres.
Ich hab schon kurz hineingelesen und bis jetzt alles super verstanden.

Das Buch heißt Verity (Cursed #1).
Es ist als kindle edition oder als Taschenbuch bei amazon erhältlich.
Länge: 188 Seiten
Sprache: Englisch

Inhalt:
Sixteen-year-old Perdita Rivers has spent her entire sheltered life being told what to do. Lately, she’s felt ready for a change, and the universe seems to agree. Her new best friend’s brother is the boy of Perdita’s dreams. Literally.

Even though he plays hot and cold, she’s sure there’s more to it, but she’s kind of distracted by the sense she’s being followed - not to mention the rumours of wild animal sightings that seem to mean more to her new crush’s family than they should. Perdy’s on a mission to find the truth, but maybe the truth is the danger she should hide from, after all.

Complete Cursed Series:
1. Verity
2. Clarity
2.5 Adversity
3. Purity

Ich wünsche euch noch einen schönes Sonntag (: