(Rezi) Die Jägerin - Die Anfänge von Nadja Losbohm


Inhalt:
 Ada Pearce ist eine normale junge Frau. Sie ist 1,65 m klein, hat ein paar Pfunde zu viel auf den Hüften und ist durchweg unsportlich. Kurz nach ihrem 21. Geburtstag klärt sie ein mysteriöser Priester über ihr Schicksal als Jägerin auf. Ada glaubt der Geschichte zunächst nicht, doch als sie erfährt, welche Gefahren durch die unterschiedlichen Kreaturen der Nacht drohen, nimmt sie ihr Schicksal an, gibt ihr altes Leben auf und zieht in die geheimen Räumlichkeiten unter der St. Mary’s Kirche, die dort vor Jahrhunderten angelegt worden waren, ein und beginnt ihre Ausbildung… 
(Quelle des Covers und Inhalt: amazon.de)

Meine Meinung:
Das Cover des eBooks gefällt mir ziemlich gut und passt auch hervorragend zum Inhalt.
Kaum hab ich die ersten Seiten gelesen fand ich mich in der Geschichte schon gut zurecht, der Prolog ist wirklich sehr gut geschrieben und einer meiner Lieblingsteile im Buch. Adas Jagd auf Monster wird kurz und detailreich beschrieben. Leider ist das eine der wenigen Jagdszenen die man in Buch findet und auf jeden Fall die stärkste. Sonst erzählt Ada selbst ihre Geschichte einem Journalisten der ihr zuerst nicht glaubt aber sie möchte ihm von all dem erzählen was jahrelang den Menschen verborgen blieb: den Monstern und ihrer Jagd auf sie. Für einen Auftakt einer Reihe ist das eine der besten Möglichkeiten in dem man die Geschichte von Anfang an erlebt. Ada erzählt aber nicht immer sondern wechselt immer zwischen den Erzählendem und Gegenwärtigen. Dem Journalisten Meyer erzählt sie nicht nur von ihrer Aufgabe, die Menschen vor den Monstern zu beschützten sondern auch einiges über ihre Ausbildung und Privatleben, insbesondere ihre Beziehung zu dem Pater Michael in den sie sich verliebt hat. Szenen zwischen Michael und Ada haben mir immer besonders gut gefallen, ihre Liebe war anders vorallem deshalb weil der Pater ein Gelübte abgelegt hat. Der zweihundert Jahre alte Pater, der von Gott ein langes Leben geschenkt bekommen hat um Jäger zu trainieren und auszubilden möchte sich von Ada fernhalten doch irgendwann überwiegen die Gefühle. Natürlich stecken beide deshalb in einer schweren Situation weshalb die Beziehung etwas besonderes ist.
Ich muss zugeben das ich zuerst etwas enttäuscht von Ada war weil sie mir sehr unsympatisch vorgekommen ist. Im Prolog erschien sie mir absolut typisch, so viel starke Frauen mit Schwertern in Bücher immer sind. Etwas überheblich, wütend und zu selbstsicher. Doch dieses Bild zeigte sich später als Falsch. Ada ist eine herzliche junge Frau, die einen ziemlich eigenwilligen Charakter hat aber vorallem durch ihren Witz überzeugt. Am Ende der Geschichte verstand ich mich total gut mit der Jägerin und finde das sie durchaus dafür geeignet ist eine Protagonistin für eine Reihe zu spielen.
Im Gegensatz dazu Michael, ihn schloss ich sofort ins Herz. Zuerst war ich etwas verwundert über seine etwas zurückgezogene und stille Art aber so ergänzen sich die beiden einfach perfekt, da Ada ziemlich redselig ist.
Das einzige "Aber" das ich in dem Buch finden kann, ist das mir der Höhepunkt fehlt. Die Geschichte liest sich sehr rasch, die Handlung hat einen durchwegs roten Faden den man ohne Mühe folgen kann doch einen richtigen Höhepunkt gibt es in der Geschichte nicht. Finde ich etwas schade aber gerade für den Auftakt ist das nicht so schlimm, da man nun genug über Ada und Michael weiß um die Reihe weiterzuverfolgen.

Fazit: 
Die Autorin hat mich mit dem tollen Auftakt sehr begeistern können. Man findet schnell in die Geschichte und verfolgt gespannt das Leben und die verbotene Liebe zwischen Michael und Ada. Spannend geschrieben, tolle Protagonisten - ich kann euch das Buch nur empfehlen!

5/5 Sterne

Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar! 

Kommentare:

  1. Ich glaube da kenne ich eine, welcher ich das Buch anbieten könnte :)
    Ein wenig klingt die Beschreibung nach "Interview mit einem Vampir", ist mir zumindest aufgefallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kanns dir wirklich nur empfehlen :)
      Leider kenne ich das 'Interview mit einem Vampir' nicht (:

      Löschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.