(Rezi) Eistochter - Dawn Rae Miller


~ Klappentext ~
Nach dem Langen Winter, dem ein Großteil der Weltbevölkerung zum Opfer fiel, liegt der Staat im Kampf gegen die »Empfindsamen«, Menschen mit besonderen Fähigkeiten. Die 17-jährige Lark weiß, was von ihr als Nachfahrin der großen Staatsgründer verlangt wird: eine gehorsame Bürgerin werden. Aber dann wird ihre große Liebe Beck beschuldigt, zu den Empfindsamen zu gehören, und verschwindet spurlos. Als sich Lark aufmacht, um seine Unschuld zu beweisen, wird alles, an das sie je glaubte, auf den Kopf gestellt: Denn auch sie selbst ist eine Empfindsame – und dazu bestimmt, Beck zu töten …
(Quelle des Klappentextes & Covers: blanvalet Verlag)

~ Meine Meinung ~
Das Cover von 'Eistochter' ist so wunderschön und nachdem man das Buch gelesen hat versteht man es auch, in der Kugel, die vielleicht die Kuppel oder die Ummantelung darstellen sollt, befindet sich Lark. Ein wenig errinert mich das Cover an 'Die Flucht' aus der Cassia & Ky Reihe nur das es hier einfach stimmiger und schöner aussieht.
Die Geschichte beginnt in der Schule, die Lark und Beck besuchen. Aber sie beide wissen sie noch nicht was an diesem Tag alles passieren wird: Empfindsame werden sie angreifen und Lark erfährt das Beck selbst ein Empfindsamer ist. Menschen fürchten sich vor Empfindsamen, Menschen mit besonderer Begabung, den sie sind böse und wollen die Menschen umbringen, doch Lark kann nicht glauben das Beck, der Junge den sie liebt, einer von diesen sein soll und macht sich auf den Weg um ihn zu finden. Natürlich verläuft dieser Weg nicht ganz einfach und im Buch kommt noch der ein oder andere Kampf vor, wie man schon am Klappentext erwarten würde. Leider rücken diese Kämpfe aber immer ein wenig in den Hintergrund, da man aus Larks Sicht die Geschichte verfolgt und diese sich eher zurück hält da eine Ummantelung sie davor schützt ihre Magie einzusetzten, somit ist sie machtlos. Den als sie Beck gefunden hat und man denkt alles wird gut, findet Lark heraus das sie selbst eine Empfindsame ist und noch dazu eine der mächtigsten. Lark stellte also den Mittelpunkt der Geschichte dar, doch genau das war für mich ein kleines Problem. Den ich brauchte ziemlich lang um mich richtig mit der Protagonistin auseinander setzten zu können, so richtig mitfiebern konnte ich mit ihr leider nicht, da sie mich nicht berührt hat. Wäre sie in dem Buch gestorben hätte ich jetzt auch keine große Trauer verspürt, das finde ich sehr schade. Etwas anders war es da auch bei der Liebesgeschichte zu Beck, diese erschien mir sehr wechselhaft da es manchmal Stellen gab an denen mir richtig warm ums Herz geworden ist aber auch Stellen die ich völlig emotionslos aufgenommen habe. Bitte nehmt das jetzt aber nicht als ausschlaggebendes Argument dafür, das Buch nicht zu kaufen da gerade die Meinung zu Protagonisten oft sehr unterschiedlich ist und jeder einen anderen Charakter als sympatisch empfindet. Den grundsätzlich sind beide Protagonisten, sowohl Beck als auch Lark sehr gut ausgearbeitet, sie sind sehr komplex und haben jetzt auch keine unrealistischen Gefühlschwankungen oder führen seltsame Reaktionen aus, dennoch konnte sie mich einfach nicht richtig bewegen. Das allergrößte Plus des Buches ist sicherlich der Schreibstil! Er ist unglaublich fesselnd und man liest das Buch mit einer großen Geschwindigkeit, ich konnte wirklich keine einzige langweilige Stelle endecken und empfand ihn auch als besonders fließend. Doch was mich wirklich so begeistert hat waren die schönen Sätze, die nicht auf einen einfachen, strukturierten Schreibstil hinweisen sondern sehr kreativ sind. Um euch ein Beispiel darzulegen hab ich ein schönes Zitat aus dem Buch, Seite 187:
Anders als zuvor sind meine Träume nicht leer. Bilder voller Gewalt tanzen durch meinen Verstand, während mein Herz noch heftiger brennt. Es wirbelt in meinem Ineren, pulsiert, erwacht zum Leben.
Manchmal kam es auch zu kleinen Unstimmigkeiten der Sätze wo ich nicht recht wusste was die Autorin damit sagen will, doch das könnte auch am Übersetzer liegen. Jedenfalls hab ich mich in ihren Schreibstil absolut verliebt. Wobei ich denke das der grandiose Schreibstil die Charaktere ziemlich übertrumpft, aber wenn man mehr Augenmerk auf die Handlung legt ist das kein zu großes Problem. Diese verlief auch sehr gut, der rote Faden wurde immer eingehalten wobei ich mir manchmal etwas mehr Absätze gewünscht hätte. Die Kapitellänge war vollkommen in Ordnung und die Autorin macht wirklich gute Sprünge. Leider konnte man gerade von den Kämpfen nicht viel miterleben, da das noch ein großer Wunsch von mir gewesen wäre. Das Ende empfand ich als sehr spannend, aber mit einem sehr offenen Ende weshalb ich auf einen zweiten Band hoffe. 


~Fazit ~
Eine spannende Dystopie, gemischt mit Fantasy-Elementen und einer gefährlichen Liebe. Obwohl mich die Protagonisten und die Liebesgeschichte in dem Buch nicht zu 100% überzeugt haben, hat mich der Schreibstil umso mehr fasziniert ebenso wie die Welt, die Dawn Rae Miller geschaffen hat. Wenn ihr nicht unbedingt eine Liebesgeschichte sucht, kann ich euch das spannende Buch wirklich nur ans Herz legen!

4/5 Sterne

Herzlichen Dank an den blanvalet Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Kommentare:

  1. Klingt nicht schlecht. Man kann ja nie genug Dystopie-Romane lesen. Die Idee mit dem Winter finde ich toll (erinnert etwas an Game of Thrones).
    Schöne Rezi.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin ganz deiner Meinung. Von Dystopien kann man nie genug kriegen ;)
      Danke ♥ :)

      Löschen
  2. Ich finde das Cover auch voll gut! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Cover ist echt wirklich sehr schön :)

      Löschen
  3. Hört sich wirklich gut an ... so 100%ig überzeugt bin ich noch nicht, aber ich merk das Buch auf jeden Fall mal :)

    GLG Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau dich auf jeden Fall noch nach anderen Rezensionen um, dann kannst du dir ein besseres Bild vom Buch machen (:

      Löschen
  4. Diese Wolke als Pfeil ist so süß, oh Gott! XD *.*

    Für mich gehören Dystopien und Liebesgeschichten sowieso nicht unbedingt zusammen. Aber vom Plot her bin ich nicht so überzeugt. Außerdem hab ich für die nächste Zeit nicht vor, neue Dystopie-Reihen anzufangen xD Aber das Cover find ich auch echt schön :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi danke ^-^

      Ja, ich bin da deiner Meinung, obwohl es auch immer drauf ankommt welche Art von Liebesgeschichte. Solche 'tragischen' Paare sind manchmal richtig anstrengend. Ja, das Cover ist wirklich fantastisch :)

      Löschen
  5. Hört sich ja wirklich gut an, das Buch muss auf meine Wuli. Danke *_*

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen :-)
    Das Buch habe ich letzte Sich auch bekommen und ich werde es definitiv in nächster Zeit lesen. Scheint ja ganz gut zu sein. =)

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *letzte Woche sollte das natürlich heißen ;-)

      Löschen
    2. Du solltest es wirklich ganz bald lesen ^-^
      Bin schon mega gespannt wie es dir gefällt :)

      Löschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.