(Rezi) Stolz und Vorurteil - Jane Austen


~ Klappentext ~
Im England des ausgehenden 18. Jahrhunderts steht die junge und schöne Elisabeth Bennet vor einer großen Lebensentscheidung: der Wahl eines geeigneten Heiratskandidaten. Ihr allzu stolzes Wesen jedoch vernebelt ihr ein ums andere Mal den Blick, bis sie nach vielen Verwicklungen schließlich doch die Liebe ihres Lebens findet. Jane Austens berühmtester Roman »Stolz und Vorurteil«, der 1813 erschien, krönt die erste Schaffensphase der englischen Autorin und sicherte ihr einen Platz in den Annalen der Weltliteratur.

~ Meine Meinung ~
Das Cover gefällt mir ja nicht so gut, aber von 'Stolz und Vorurteil' gibt es ja schon sehr viele verschiedene Ausgaben, wobei jede sehr unterschiedlich ist.
Von diesem Buch war ich wirklich überrascht, nur durch einem Empfehlung bin ich dazu gekommen es zu lesen. Zuerst musste ich mich ein wenig an das Buch und den Schreibstil gewöhnen, da er sich doch ein wenig von den Genres die ich sonst lese abhebt aber dennoch gar nicht so ist, wie ich es erwartet hätte. Besonders gut haben mir in dem Buch die Dialoge und Gespräche gefallen, da mich die damalige Zeit sehr interessiert besonders weil es damals viel andere Anliegen gibt als heute. Die Mutter, Mrs. Bennet versucht ihre Töchter so schnell und gut wie möglich zu verheiraten und legt in diese Aufgabe viel Zeit. Sie war eine der lustigsten Charaktere, die mich immer wieder überrascht hat, weil sie mich durch ihre etwas eigene Art zum Schmunzeln brachte. Mein Lieblingscharakter war wohl die "kecke", wie sie sich im Buch selbst nennt, Elisabeth, die älteste Tochter im Hause Bennet. Ihre gutmütige, nachdenkliche aber offene Art hat mir gut gefallen und von Anfang an hatte ich den Wunsch sie mit Darcy verheiratet zu sehen. Natürlich dreht sich im Buch alles um Elisabeth aber auch das Leben ihrer Schwestern, insbesondere Lydia und Jane tritt sehr in den Vordergrund. Neben den Gesprächen haben mir auch die Briefe sehr gut gefallen, da sich die Leute sowohl auf Papier wie auch bei Konversationen sehr gehoben und gewählt ausdrückten. Angeredet wurden die Personen nur mit Nachnamen, wie Mrs. Bennet, Mr. Bingley oder Miss Catherine.

~ Fazit ~

Jane Austen hat mich mit ihrem Roman 'Stolz und Vorurteil' wirklich überzeugen können und ich würde durchaus sagen dass, der Roman von ihr ein Must-Read ist, sowohl für jüngere als auch ältere Leser. 5 Sterne für den Klassiker!
5/5 Sterne

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezi zu einen meiner Lieblingsbücher!
    Leider gibt es echt nicht viele schöne Ausgaben von Klassikern :(
    Ich selbst habe von "Stolz und Vorurteil" die Taschenbuchausgabe von Carlsen, die ist sehr hübsch!

    Liebe Grüße,
    Carly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja diese Ausgabe finde ich auch sehr hübsch, vorallem sieht sie sehr modern aus! (:
      Schön das es dein Lieblingsbuch ist ♥ :)

      Löschen
    2. Ich hatte letztens bei einer Bloggerin einen Jane Austen Schuber erblickt, der wirklich himmlisch aussah. <3 Ist nur doof, wenn man bereits verschiedene Ausgaben hat, aber hey: Mehrere Austen gehen immer. ^.^

      Löschen
  2. Wow,wow,wow, Ich komm aus dem Staunen ja gar nicht mehr raus *Breit grins* die Rezi ist wie nicht anders zu erwarten, wiedermal super geschrieben und du hast alles sehr gut zusammengefasst!!!
    Das Buch sollte ich DEFINITIV auch mal zur Hand nehmen, den Film mag ich ja ganz gerne ^---^

    Liebste Grüße, das Glühwürmchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine liebe Fee (: ♥
      Wiedermal freue ich mich riesig von dir ein Kommentar geschenkt zu bekommen!
      Ja, das Buch musst du unbedingt lesen!

      Löschen
  3. Ich habe den Film gesehen und war sehr beeindruckt!
    Eine wundervolle Rezension:)
    Alles Liebe und ich wünsche dir einen schönen Tag!
    <3
    Catherine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ^-^
      Das Buch kann ich dir auch nur ans Herz legen!

      Löschen
  4. Tolle Rezi. Also Verfilmungen habe ich davon ja zu Genüge gesehen. Ich hatte mir auch vorgenommen das Buch zu lesen. Jedoch möchte ich mir dafür Zeit nehmen. Klassiker verschlingt man ja nicht mal eben so. :)

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Ahh, "Stolz und Vorurteil" - mein absolutes Lieblingsbuch! Ich habe es vor ca. 30 Jahren zum ersten Mal gelesen und freue mich immer, wenn eine neue Leserin an Austenitis erkrankt ;o)
    Schön, dass Du den "Erreger" weitergegeben hast!
    Da Du jetzt gerade so prima im Stoff stehst - darf ich Dir meinen eigenen Roman ans Herz legen? "Ein Engel für Mr Darcy" ist die erste deutsche Version von S&V - und eine moderne noch dazu, denn sie ist zurzeit der Wende und der Deutschen Einheit angelegt und beschäftigt sich mit den Vorurteilen, die die Deutschen in Ost und West damals hegten und teilweise immer noch hegen. Die Liebesgeschichte kommt natürlich nicht zu kurz - meine Protagonistin Lisa Engel findet ihren Mr Darcy auf einer Reise durch Südengland auf den Spuren Jane Austens. Mehr Info: http://ein-engel-fuer-mr-darcy.blogspot.de
    Übrigens, von Deiner Rezi habe ich über Google Alert gehört.. Ich lasse mir alles von Google melden, was mit Jane Austen zu tun hat...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulrike,
      das freut mich das du auf so einen interessanten Weg zu mir gefunden hast (:
      Die 'Austenitis' hat mich auf jeden Fall erwischt und bald werde ich auch 'Emma' aus Jane Austens Feder lesen, bin schon gespannt wie mir das Buch von ihr gefällt.
      Das Buch klingt richtig interessant und ich hab mir den Titel gleich in meiner Wunschliste notiert. Danke das du mich darauf aufmerksam machst. :)
      Ich finde es übrigens toll, das du über dein Lieblingsbuch auch eine eigene Geschichte schreibst, eben in der Jetzt-Zeit.
      Danke für dein tolles Kommentar (:

      Löschen
  6. Tja, irgendwie dachte ich mir schon ein paar mal: Emma, sowas solltest du auch mal lesen! Bin aber noch nicht dazu gekommen! :D

    Lg ♥

    AntwortenLöschen
  7. Hi Jasi,

    Stolz & Vorurteil ist so ein tolles Buch ♥ ♥ ♥ Ich finde, das kann man immer lesen :)

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimme ich dir, voll und ganz zu, liebe Micha :)

      Löschen
  8. Genau über das Buch habe ich heute mit meiner Freundin geredet. Sie meinte auch, ich solle es unbedingt lesen :)
    LG Celine

    AntwortenLöschen
  9. Ein Buch das ich auch schon immer mal lesen wollte, aber Angst habe, dass ich durch den Schreibstil behindert werde. Konntest du gut rein finden?

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Schreibstil ist natürlich Gewöhnungs-Sache, besonders wenn man, wie ich, nur aktuelle Bücher liest. Aber man kommt mit der Zeit rein und es stört den Lesegenuss auch gar nicht, im Gegenteil! :)

      Löschen
  10. Wunderschöne Rezi, Jasmin! <3

    Ich möchte "Stolz und Vorurteil" auch sehr gerne lesen. Ich stehe ja total auf Klassiker. Und auf die ältere Sprache,... Und das Cover ist jetzt auch nicht gerade das Schönste, da hast du recht, aber genau, wie du sagst, es gibt ja mittlerweile schon sehr viele Ausgaben mit den unterschiedlichsten Covern. Zuerst möchte ich aber noch "Anna Karenina" lesen. Und danach kann ich mir vorstellen, dass ich das Buch hier lesen werde.

    Auf jeden Fall Danke für deine Rezension! Du schreibst einfach wunderbar. So überzeugend und aussagekräftig, da kann ich mir noch ein Scheibchen von dir abschneiden.

    Alles Liebe und einen wunderschönen Mittwoch (Schultag?) wünsche ich dir! <3
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Janine (:
      'Stolz und Vorurteil' solltest du auf jeden Fall lesen, besonders wenn du Klassiker gerne magst.
      Stimmt da gibt es wirklich unterschiedliche :)

      Wow, vielen Dank ♥ :) Über so ein Lob freue ich mich natürlich sehr, wobei ich wirklich nicht finde das deine Rezensionen viel schlecht sind. Im Gegenteil, ich lese sie sehr gerne! :)

      Löschen
  11. Hey,
    ich bin total begeistert von er Verfilmung, hab den Film schon soo oft gesehen. Das Buch hab ich dazu leider noch nicht gesehen. Du schreibst, dass Elizabeth die älteste Tochter ist, aber sie hat doch noch eine große Schwester!, also zumindestens im Film.

    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, Tine (:
      Das Buch musst du unbedingt lesen!
      Hmm... Da bin ich jetzt ehrlich gesagt selbst ein bisschen verwirrt da ich nie genau weiß ob Jane jetzt älter als Elisabeth ist oder nicht?

      Löschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.