[Rezension] Death - Melvin Burgess


Death ist Kult. Jeder spricht über die neue Droge. Wer sie nimmt, hat die beste Zeit seines Lebens. Den ultimativen Höhenflug. Den absoluten Kick. Es gibt keine Grenzen, alles ist möglich – eine Woche lang. Den achten Tag erlebt man nicht. Denn Death ist tödlich. Soll Adam die kleine Pille schlucken? Sein Bruder ist tot, bei dem Mädchen, in das er verliebt ist, hat er keine Chance und seine Zukunftsaussichten sind alles andere als rosig. Adam glaubt, dass er nichts zu verlieren hat. Und die beste Woche seines Lebens ist greifbar nah. 
[Quelle: Carlsen Verlag]
 Das Cover von Death sieht super aus! Es erinnert mich ein bisschen an ein Krankenhaus, durch das klare weiß und den Kontrast zu grün. Sehr passend!


Mit Death erlebt man die beste und letzte Woche seines Lebens. Als Adams Bruder bei einem Aufstand  stirbt beschließt er selbst die Droge Death zu nehmen und endlich zu LEBEN. Doch seine letzte Woche wird nicht so ganz zu dem, was Adam sich erträumt hat. Er schafft es nicht seine ‚Draufgeh-Liste‘ abzuhacken, da seine Freundin Lizzie verschwindet. Als er erfährt dass der verrückte Christian sie entführt hat startet er eine Rettungsmission und versucht seine Freundin zu befreien. 

Endlich mal eine Erzählersichtweise! In vielen Büchern wird die Sichtweise von einer bestimmten Person, oder mehreren Personen die wechseln beschrieben, doch hier liest man mal wieder aus der Sicht des Erzählers. Das ist sehr praktisch – zwar distanziert man sich dann ein wenig von den Protagonisten aber dafür kann man mehrere Emotionen von verschiedenen Personen im gleichen Moment ausmachen. 

Durchschnittliche Protagonisten. Adam mochte ich überhaupt nicht. Anfangs fand ich den Protagonisten noch ganz okay aber nach den Tod seines Bruders kappte auch die letzte Verbindung zu dem Jungen. Seine Trauer berührte mich nicht im Geringsten und war viel zu wenig. Er warf sich zwar die tödlichen Pillen Death ein aber ansonsten konnte ich keine richtige tiefgehende Regung bemerken, die Trauer wurde sehr schlecht beschrieben. Lizzie mochte ich schon ein wenig lieber, aber auch sie hatte keine besonderen Charakterzüge die sie zu einem ausgewöhnlichen Protagonisten macht der im Kopf bleibt. Einfach nur Durchschnitt.

Adams und Lizzies Liebe. Für mich war es nie ganz klar ob beide sich lieben oder nicht. Lizzie dachte immer wieder über ihre Beziehung nach und so ein Herzflattern spürte man leider nie. Sehr schade. 

Spannung pur! Obwohl mir die Verbindung zu den Protagonisten fehlte, machte es Spaß das Buch zu lesen. Mit Christian holte sich der Autor nochmal einen großen Bonus, im Gegensatz zu seinen Protagonisten hatte dieser Antagonist tolle Züge und war richtig gut ausgearbeitet. Die Idee hinter dem Buch finde ich richtig klasse. Bei so einer guten Handlung kann man schnell mal über die mittelmäßigen Protagonisten hinweg sehen. Der Klappentext zieht einfach an und ich finde es sehr gut dass man als Leser auch den Death-Rausch miterleben kann. 

Dystopie vorhanden – leider kam diese nur ganz nah am Rand vor. Am Ende rückte sie noch kurz in den Vordergrund, doch das Hauptaugenmerk legte man doch auf die Rettung von Lizzie.


Ein spannender Thriller mit Dystopie-Elementen! ‚Death‘ schwächelte zwar etwas bei den Protagonisten aber dafür legte es mit Spannung und Ideenreichtum vor. Kein Muss im Regal, aber dennoch ein gut gelungenes Werk. 
4/5 Sterne 

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Hihi, liegt noch auf meinem SuB! Hab grad die Gewinner des Gewinnspiels bekannt gegeben! ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hi Jasi ❤

    deine Rezi liest sich gut, vielleicht sollte ich es auch noch lesen. Rainer war ja auch so angetan. :) Ich komm nur zur Zeit nicht rum, so viele Bücher. xD

    Hab noch einen schönen Sonntag ❤

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
  3. Hey ;)
    Schöne Rezi ;)
    Eigentlich ist das Buch aufgrund vieler schlechter Rezis schon wieder von meiner Wunschliste heruntergeflogen, aber du hast es jetzt doch wieder auf sie hinaufkatapultiert :)
    Vielleicht werde ich es demnächst doch mal lesen :)

    LG
    Haveny

    AntwortenLöschen
  4. Hey, ich habe dich getaggt: http://aus-meiner-kleinen-welt.blogspot.de/2014/04/tag-tag-der-protagonisten.html
    LG Celine

    AntwortenLöschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.