[Rezension] Mehr als das - Patrick Ness



 Ein Junge ertrinkt, verzweifelt und verlassen in seinen letzten Minuten. Er stirbt. Dann erwacht er, nackt, verletzt und durstig, aber lebendig. Wie kann das sein? Und an was für einem seltsamen, verlassenen Ort befindet er sich? Während er versucht zu verstehen, was mit ihm geschehen ist, regt sich Hoffnung bei dem Jungen. Ist das vielleicht doch noch nicht das Ende? Bietet dieses Leben vielleicht doch mehr als das?
 Seth sieht keinen Ausweg mehr. Er will sich das Leben nehmen und ertränkt sich doch als er von den Wellen übermannt wird, schlägt er plötzlich die Augen auf und liegt vor seinem ehemaligen Haus in England. Er ist fest davon überzeugt in der Hölle zu sein, das er im Meer gestorben ist. Zuerst denkt er dass er vollkommen alleine ist, in seiner ehemaligen Heimatstadt die verstaubt, verwildert und verlassen ist doch dann trifft er auf Regine und Thomasz. Die beiden retten ihn vor dem Unding, ein Mann vollkommen aus Stahl mit keinem Gesicht der die Jugendlichen verfolgt und töten will. Seth will herausfinden wo er hier ist, warum er nicht gestorben ist und findet schließlich nicht nur Antworten auf seine Fragen sondern auch diese Hoffnung die er vor seinem Selbstmord nicht gesehen hat.

Es hüllt einen ein. Das Buch hat so eine unglaubliche Aura die einen sofort in ihrem Bann zieht und man will einfach nur lesen. Man will Seite für Seite die Geschichte erleben und das alles begreifen. Zuerst sieht man nur ein großes Fragezeichen doch schließlich fängt an sich alles zu klären und man findet Antworten – versteht!

Seth ist ein großartiger Protagonist! Er ist sehr gut ausgearbeitet, hat interessante Charakterzüge und vertritt seine Standpunkte. Besonderes Feature: Er ist schwul! Als Leserin finde ich das sehr praktisch, da ich ihn dann wirklich nur als Junge betrachte und gar nicht erst auf die Idee käme ihn anzuschmachten und ihn auf sein Äußeres herabzustufen. Hier spielt das Innere eine große Rolle. Seth ist eher verschlossen, vorsichtig, trotzdem aber mutig, klug und loyal.

Seine beiden Freunde – Regine und Thomasz schloss ich genauso schnell ins Herz. Thomasz ist er zwölf und somit der jüngste, er ist frech, schlau, witzig und ein bisschen angeberisch aber auf die liebe Art. Während Regine eher etwas ruppig und manchmal auch abweisend ist. Gemeinsam bilden die drei ein perfektes Trio das sich gut ausgleicht.

Der Antagonist, den sie das Unding nennen fand ich richtig gruselig. Eigentlich bin ich nicht besonders schreckhaft aber da es so ein starkes Buch ist schlägt es auch hier voll zu. Wenn man das Buch liest taucht man nicht in eine bunte, farbige Welt sondern eher in eine stumme, stille Umgebung wobei hier der starre, mechanische Mann ohne Gesicht wirklich einen prägenden Eindruck hinterlassen hat.

Ich feiere den Autor, Patrick Ness, gerade total und bin so froh dass ich dieses Buch gelesen habe. Er schreibt genial! Ich bewundere ihn dafür dass er es geschafft hat diese besondere Atmosphäre beim Lesen geschaffen zu haben. Ich muss von diesem Autor unbedingt noch mehr lesen.

Das Ende war ebenso absolut fantastisch. Je weiter man ans Ende schreitet desto tiefgreifender wird das Buch, desto bedeutender und desto mehr kann man von ihm mit ins Leben nehmen. Das Finale ist richtig klasse geworden und absolut unerwartet. Als ich das Buch zugeschlagen habe hatte ich ein kleines ‚WOW‘ auf den Lippen.

Ganz kurz noch: Leider ist das hier wieder ein Buch wo der Klappentext so ganz anders ist als der Inhalt. Oben gibt es eine kleine Zusammenfassung, orientiert euch lieber an dieser.



Das Buch ist einfach fantastisch! Ich kann hier wirklich nur in den höchsten Tönen davon sprechen und hab schon lange kein Buch mehr gelesen dass mich so gepackt hat wie ‚Mehr als das‘. Die 500 Seiten habe ich an einem Nachmittag durchgelesen und ich bin mit jeder Seite nur mehr mit der Geschichte verschmolzen. 
UNBEDINGT LESEN! 
 5/5 Sternen

Vielen Dank an den cbt Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Ach, wie schön, das Buch habe ich mir erst gestern gekauft. Ich hatte vorher gar nichts davon mitbekommen und es dann im Buchladen entdeckt. Nun freue ich mich gleich doppelt.

    LG, Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß beim Lesen, liebe Tine (: ♥

      Löschen
  2. Hey Jasi,

    habe das Buch ebenfalls schon gelesen und kann mich deiner Meinung nur anschließen! Patrick Ness versteht es einfach wunderbar, den Leser in diese verlassene und zerstörte Welt zu ziehen. Echter Gänsehauteffekt! Jedenfalls auch eine sehr gute Rezension!

    LG
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    das ist heute die drtte Rezension, die ich zu dem Buch lese :D Un dich werde immer neugieriger darauf. Während ich bei der Ersten noch sehr unentschlossen war, vertieft sch der Wunsch, das Buch zu lesen nun immer mehr.

    LG Nanni

    AntwortenLöschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.