[100-Wort-Rezensionen] Gelöscht / Wenn mein Zorn dich findet / Enders Game

Hallo ihr Lieben :)
Heute gibts drei ganz kurze Rezis von mir auf einen Blick. Jede Rezension darf die maximale Anzahl von 100 Wörtern nicht überschreiten. Diese Rezensionen werde ich nun vielleicht öfter machen, da es zu manchen Büchern nicht genug zu sagen gibt um damit eine ganze Rezensionen zu füllen. Außerdem könnt ihr dann kurz und knackig erfahren warum mir das Buch gefallen/nicht gefallen hat.



Wenn mein Zorn dich findet - Michelle Jaffe [5 Sterne]

Quelle: Weltbild
Mit einem leichten Einsteig fängt das Buch an zu seinem Albtraum zu werden. Einem genialen Albtraum! Morde so kalt und ecklig dass es mir die Haare aufstellt, so detailreich geschildert das sich mir der Magen umdreht und so gut durchgeführt dass die Polizei vor einem Rätsel steht. Ich habe das Buch richtig genossen, die Gänsehaut, die Schockmomente und auch die Tatorte. Das Buch steckt voller Überraschungen, wenigen langweiligen Ermittlungen und sehr viel Blut. Ein Thriller der einen besonderen Platz in meinem Regal verdient - einfach weil er unglaublich spannend ist! Schlaflose Nächte gibts kostenlos dazu!











Enders Game - Orson Scott Card [3 Sterne]
Quelle: Heyne
Eine zweifellos tolle Idee, bei der es aber entweder der Umsetzung oder der Übersetzung scheiterte. Teilweise fand ich die Sätze komisch, teilweise aber auch richtig schlecht. Der Protgonist konnte mich zwar für sich gewinnen, aber so richtig warm wurde ich mit ihm nicht. Die Kämpfe und Trainings waren schlecht beschrieben und die Vorstellung blieb bei mir leider vollkommen auf der Strecke. Hier ist wieder die Frage: Liegt das am Autor oder am Übersetzer? Stellenweise konnte mich das Buch richtig fesseln aber größtenteils schwamm ich ziemlich oberflächlich über die Geschichte.











Gelöscht - Teri Terry [3 Sterne]
Quelle: Coppenrath
Ein hochangepriesenes Buch das meine Begeisterung nur dürftig wecken konnte. Die Idee ist der absolute Hammer, die Umsetzung genial aber mir fehlte einfach der Lesespaß. Mit Kyla wurde ich nicht wirklich warm und im Ganzen herrschte eine gewisse Distanz die es unmöglich gemacht hat das Buch richtig zu genießen. Teilweise schleppte ich mich durch die Seiten und hoffte dann sehr auf ein spektakuläres Ende doch auch dieses fiel eher lahm aus. Den zweiten Band möchte ich trotzdem lesen, mit der Hoffnung dass mich Teri Terry noch überzeugen kann.













Zum Abschluss würde ich gerne noch von euch wissen was ihr von den 100-Wort-Rezensionen haltet. Findet ihr sie praktisch oder hättet ihr lieber lange Rezensionen? :)

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Die Idee mit der 100-Wort Rezi ist genial!!! So kann man sich eine Menge Überlegungen sparen, vermeidet Spoiler und es lässt sich natürlich recht schnell lesen.
    Für mich persönlich könnte ich mir das System weniger vorstellen, weil ich manchen Büchern, wenn sie mir besonders gut gefallen haben, auch mehr Zeit für die Rezi widme. Außerdem: wenn ich nur 100 Wörter hätte, würde ich wahrscheinlich die ganze Zeit nur denken wie ich das kurz und knapp formulieren kann, denn kurz und knapp liegt mir irgendwie nicht so x)

    Wenn mein Zorn dich findet hört sich allein vom Titel schon hammergeil an und Deine Rezi hat mich angesprochen. Das Buch ist auf meiner Liste vermerkt! :)

    "Gelöscht" will ich mir auch noch anschaffen und bin gespannt wie es mir gefallen wird.

    Liebe Grüße,
    Tascha

    AntwortenLöschen
  2. Ich find 100-Wort-Rezensionen super :) Besonders bei Büchern, die eher durchschnittlich waren, fällt einem ja häufig nicht besonders viel zu ein, was man schreiben könnte...

    Gelöscht steht auch irgendwo noch auf meiner Wunschliste, rutscht aber immer weiter nach unten... Ich hab zwar schon einiges Gutes darüber gehört aber es ist nicht so ganz mein Genre und du scheinst ja auch nicht soooo überzeugt zu sein... ;)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die 100-Wort-Rezensionen auch total gut. Ich mag kurze knackige Leseeindrücke eh lieber als seitenlange Ausschweifungen.
    Ich habe "Enders Spiel" auch vor kurzem gelesen und sogar rezensiert (nicht ganz so schön knackig wie du) und fand es nicht ganz so schlecht. Es hat mich zwar auch nicht vollkommen überzeugt, dafür mochte ich das Ende zu wenig, aber ich fand die Beschreibungen der Spiele und Trainingseinheiten eigentlich ganz gut.

    Liebe Grüße, Tine

    AntwortenLöschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.