[Rezension] Eine wie Alaska - John Green


Miles hat die Schule gewechselt. Auf dem Internat verknallt er sich in die schöne Alaska. Sie ist das Zentrum ihres Sonnensystems, der magische Anziehungspunkt des Internats. Wer um sie kreist, ist glücklich und verletzlich gleichermaßen, euphorisch und immer nah am Schulverweis. Alaska mag Lyrik, nächtliche Diskussionen über philosophische Absurditäten, heimliche Glimmstängel im Wald und die echte wahre Liebe. Miles ist fasziniert und überfordert zugleich. Dass hinter dieser verrückten, aufgekratzten Schale etwas Weiches und Verletzliches steckt, ist offensichtlich. Wer ist Alaska wirklich?
[Quelle: dtv Verlag]

Miles kommt auf eine neue Schule – das Internat in Culver Creek. Und plötzlich dreht sich sein Leben um 360°. In Culver Creek trifft er auf das faszinierende und unergründliche Mädchen Alaska, seinen Zimmergenossen den Colonel und den rappenden Takumi. Der frühere brave Außenseiter lernt endlich kennen was richtige Freundschaft ist, wie das Leben in Culver Creek so läuft und wie viel Spaß das Leben machen kann. Außerdem verliebt er sich – in Alaska.



Zuerst das Schlechte: Das Cover. Ich finde es, ehrlich gesagt, einfach nur hässlich und es hat überhaupt nichts mit dem Inhalt zu tun. Im Buch kommt niemals ein Pool vor. Doch hier zeigt sich wieder, dass man sich nicht vom Äußeren täuschen lassen soll, denn es kommt auf den Inhalt an.



Das Buch borge ich auch gerne weiter. Auch meine Mutter hat es schon gelesen und sie war genauso begeistert wie ich. Manchmal reden wir total ‚insider-mässig‘ darüber und lache über Dinge die andere nicht verstehen. Ich sage nur ‚Bufritos‘.



Das faszinierendes am Buch ist die Ironie. Jeder kennt diese rebellischen Schüler, die frech sind, Streiche spielen, gegen Regen verstoßen, rauchen und Alkohol trinken. Genauso sind der Colonel und Alaska. Aber doch sind sie ganz anders. Sie begeistern mich mit ihrer Intelligenz.



Alaska ist eine der besten Protagonisten, die mir in der Buchwelt begegnet sind. Sie ist nicht gerade ein Vorbild, aber eine unglaublich unabhängige, unergründliche, intelligente und klar denkende junge Frau. Natürlich ist sie manchmal auch launisch und zickig aber Alaska hat etwas zu sagen und das was aus ihrem Mund kommt ist etwas dass ich auch ins normale Leben miteinbeziehe. Sie fasziniert mich einfach!



Rundum: Für mich ist das Buch reine Perfektion! Ich kann es immer wieder lesen und tue das auch gerne. Meine Ausgabe ist leider schon sehr zerlesen aber es macht mir immer wieder Spaß nach Culver Creek zu fliehen.


 

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher! Ich nehme das Buch immer auf Reisen mit denn immer wenn ich es aufschlage fühlt es sich nach ‚Nach-Hause-kommen‘ an. Ein herrliches Gefühl, das nur John Green wecken kann. Ein Roman zum weinen, lachen, seufzen und lieben. 
5/5 Sterne

 

Kommentare:

  1. Wirklich sehr überzeugende Rezi =) Da bin ich doch gleich doppelt froh, dass das Buch bereits auf meinem SUB liegt. Ich habe vor es im Urlaub zu lesen und bin sehr gespannt, ob ich genauso begeistert sein werde wie du.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab das Buch vor einiger Zeit (ich glaube, schon vor über einem Jahr) auf Englisch gelesen und fand es auch sehr gut :)

    AntwortenLöschen
  3. Meine liebste Fee, was flattern meine eigenen Feenflüger vor lauter begeisterung, wegen deiner tollen Rezi *.* Wie immer gewährst du uns einen wundervollen und ehrlichen Einblick ins Buch-ich könnte seitenweise Rezensionen von dir lesen und mich stundenlang auf deinem Blog aufhalten, aber das weißt du sicherlich schon, wenn nicht....dann aber jetzt! :) <33

    Liebste Grüße,
    dein Glühwürmchen

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab noch tfios auf dem sub :D
    die büche von john green sollen einfach alle so toll sein <3
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  5. Oh ich fand Eine wie Alaska auch soo toll :)
    Eigentlich müsste man alle Bücher von John Green lesen!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
  6. Mir hat das Buch so viel besser gefallen, als "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" :) Ich konnte mich so gut in die Jungs und in Alaska hineinversetzen! :)
    LG Denise ♥

    AntwortenLöschen
  7. Mega schöne Rezi! *-*
    Ich möchte das Buch schon lange lesen und lese gerade auch ' Das Schicksal ist ein Mieser Verräter' von John Green :) Und ich liebe seinen Schreibstil! :))
    Deine Rezi hat mir gerade nur noch mehr Lust auf das Buch gemacht! :)

    Loove ♥

    AntwortenLöschen
  8. Hey =)
    Tolle Rezi =)
    Mich spricht das Buch trotzdem irgendwie nicht an. Passt wohl nicht so in mein Genre ^^
    Wünsche dir einen tollen Tag =)
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  9. Über das Buch habe ich bis jetzt nur Gutes gehört und du bist ja auch vollkommen begeistert :-) Ich glaube, ich muss mal stöbern gehen!

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
  10. Juhu :)
    Ich habe dich für den Liebster Award nominiert und würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest :)
    Liebe Grüße Nina
    http://ninasbuecher.blogspot.de/2014/08/ich-wurde-von-der-lieben-lara-nominiert.html

    AntwortenLöschen
  11. Das Buch möchte ich auch unbedingt noch irgendwann mal lesen, da ich bisher nur gutes gehört habe. Hoffentlich gefällt es mir dann auch etwas besser als TfioS...wobei das ja auch gut war, aber der Hype hat Erwartungen geschürt...ist ja auch egal, das soll hier ja nicht Thema sein ;)
    Eine wie Alaska steht jedenfalls schon eine ganze Weile auf meiner WL und muss irgendwann in naher Zukunft mal gelesen werden.
    Deine Rezension hat mir sehr gut gefallen :)

    LG,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein fantastisches Buch!! Ich hab es auch geliebt. Du erinnerst mich damit daran, dass ich es unbedingt noch mal durchlesen muss, hab ich bisher erst ein Mal getan. Aber es hat mich auch absolut überzeugt. John Green ist wirklich ein Meister auf seinem Gebiet!

    Kennst du schon "Niemand liebt November" von Antonia Michaelis? Die Protagonistin erinnerte mich einige Male an Alaska! Ich glaube das würdest du auch mögen.

    AntwortenLöschen
  13. Hi :-)
    Ich habe schon von mehreren gehört, dass sie das Buch empfehlen. Deine Rezension ist echt gut und vor allem aufschlussreich! Das Buch wandert auf meine Wunschliste :-)
    Liebe Grüße,
    Sarah (www.meinelesewelten.blogspot.de)

    AntwortenLöschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.