[Rezension] #rausmitderdicken - Sophia Bennett

Amazon • Verlag

 
OMG! Sasha und Rose, weltbeste Freundinnen, kommen ins Fernsehen! Mit ihrem Song stehen sie kurz davor ins Finale von Killer Act katapultiert zu werden. Schon jetzt ist ihre vierköpfige Girlband DAS Gesprächsthema auf Twitter. Eine einmalige Chance, denn Millionen von Zuschauern verfolgen die Show. Doch die Mädchen können nur zu dritt gewinnen - eine muss raus. Also trifft Sasha eine Entscheidung. Und löst damit eine Hetzjagd im Netz aus, die vollkommen außer Kontrolle gerät. Wird Rose ihr das jemals verzeihen? 
[Quelle: Chicken House Verlag] 

 
 Sashas iPhone wurde geklaut und damit auch das peinliche Video auf dem sie mit ihren drei Freundinnen Nell, Rose und Jodie den selbstgechriebenen Song 'Sonnenbrille' singt. Kurz darauf erscheint das Video im Internet,  jemand hat es bei der Castingsshow Killer Act eingereicht. Der Song schafft es bis ins Casting.  Aus vier Freundinnen wurde die Band 'Manic Pixie Dream Girls'. Doch dann wendet sich das Blatt und einer der Juroren verlangt das sie Rose rausschmeißen weil es etwas kräftiger ist. Das Internet macht den Mädchen dann das Leben zur Hölle. Auf der Socail Media Seite 'Interface' - einer Mischung aus Facebook, Twitter und YouTube bricht eine wahre Hasstirade los, unter dem Thema: #rausmitderdicken.  

Besonders interessant finde ich die Themen die in diesem Buch behandelt werden. Es ist ein sehr großzügiger und spanneder Mix aus Social Media, der Identität im Netz, Cybermobbing, Castingshows, das Starleben, Äußerlichkeiten und Modelmaße. 

Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut. Das Cover ist wirklich sehr passend und zeigt die vier Protagonisten: Jodie, Sasha, Nell und Rose. Auch innen ist das Buch sehr schön gestaltet, die Kapitelanfangsseiten werden immer als 'Handydisplay' dargestellt und oben im Eck wird angezeigt wie viele Prozent des Buches man schon gelesen hat, quasi als 'Akku'. 

Man verfolgt die Geschichte aus der Sicht von Sasha, neben Rose lernen wir sie von den vier Freundinnen am besten kennen. Ich mochte alle Mädchen gerne, aber besonders Rose und Sasha sind mir ans Herz gewachsen und ich habe sie das ganze Buch über bewundert und geschätzt. Das Leben in der Öffentlichkeit zu meistens ist kein Klacks und sie hat das souverän hinbekommen.

Das Thema Äußerlichkeiten spielt im Stargeschäft eine große Rolle und in #rausmitderdicken kommt das sehr gut raus. Sophia Bennett schreibt mit wahren Worten über den großen Druck und wie sehr uns auch die Sozialen Netzwerke beeinflussen. Dieses Buch ist absolut gegen Modelmaße und 'perfekte' Prominente, und das bekommt man als Leser auch stark zu spüren. Finde ich großartig! 



Besonders überrascht hat mich die Handlung. Nach den ersten 50 Seiten ist es ja schon ziemlich vorraussagend was nun passieren wird, aber die Autorin macht eine 180° Kehrtwende und macht es dadurch richtig spannend. Schließlich finde auch noch eine Liebesgeschichte ihren Platz. Sophia Bennett weiß ihre Seiten wirklich zu Nutzen, den es gab keine nervigen Längen. 

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und ich möchte von Sophia Bennett unbedingt noch mehr lesen. Ich finde es genial dass sie solche Themen so gut in eine interessante Geschichte einbaut, sie laufen nebenbei her und zeigen trotzdem ihre 'dunklen' Seiten. Aus diesem Buch kann man auf jeden Fall einiges mitnehmen und ich hätte nicht gedacht dass es mir so gut gefällt. Auch das Ende war sehr passend und ich konnte zufrieden das Buch zuklappen. 

Im Buch gibt es immer wieder auch einige selbstgeschriebene Songs und einer davon wurde tatsächlich vom Chicken House Verlag auf YouTube gestellt. Nämlich 'Atemlos' (Breathless). 
Den Song habe ich mir ein bisschen anders vorgestellt aber ich finde ihn dennoch gut.

Ein interessanter Themenmix, mit authentischen Charakteren und fesselnder Handlung. 5 volle Sterne für Sophia Bennetts neues Buch. 

5/5 Sternen

Herzlichen Dank an den Chicken House Verlag für das Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    eine sehr schöne Rezi. Mir ist das Buch jetzt schon häufiger begegnet, und ich finde, es behandelt ein sehr wichtiges Thema. Mobbing ist in unserer Gesellschaft ja immer noch ein Tabu-Thema, gleichzeitig sind immer mehr davon betroffen, und gerade im Internet kann es wirklich unglaubliche Ausmaße annehmen.
    Ich werde das Buch auf jeden Fall im Hinterkopf behalten.
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.