[Rezension] Mein Herz und andere schwarze Löcher - Jasmine Warga


Wenn dein Herz sich anfühlt wie ein gähnendes schwarzes Loch, das alles verschlingt, welchen Sinn macht es dann noch, jeden Morgen aufzustehen? Aysel will nicht mehr leben – sie wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, sich für immer zu verabschieden. Als sie im Internet Roman kennenlernt, scheint er der perfekte Komplize für ihr Vorhaben zu sein. Und während die beiden ihren gemeinsamen Tod planen, spürt Aysel, wie sehr sich auf die Treffen mit Roman freut, wie hell und leicht ihr Herz sein kann. Und plötzlich ist der Gedanke, das alles könnte ein Ende haben, vollkommen unerträglich ... Aysel beginnt zu kämpfen. Um ihr Leben. Um sein Leben. Und um ihre gemeinsame Liebe.
[Quelle: Fischer Verlag]
Asyel will sterben. Schon viel zu lange kämpft sie mit der Depression und ihren Selbstmordgedanken, bis sie schließlich beschließt die Welt zu verlassen. Dazu sucht sie im Internet einen Selbstmord-Partner und findet Frozen Robot. Gemeinsam beginnen die beiden ihren Suizid zu planen und kommen sich dabei näher.

Ich finde das Thema, das dieses Buch behandelt unglaublich interessant, besonders da man damit sehr in die Tiefe gehen kann. Natürlich auch in die Höhe und in die Breite. Es ist sehr flexibel und der Autor kann entscheiden ob er lieber dumpf und depremierend oder schön und lebensfreudig darüber schreibt. Hier war das eine sehr schöne Mischung, weshalb mir der ausgeglichenen und gleichzeitig abwechslungsreiche Schreibstil sehr gefällt.



Das Buch wird aus der Sicht von Aysel geschrieben. Seit ihr Vater wegen Mord ins Gefängnis musste, kämpft das junge Mädchen mit sich selbst. Sie hat Angst das sie genauso sein könnte wie ihr Vater und die Meidung ihrer Mitschüler verstärkt ihre beäbefreit de Vermutung. Aysel möchte sterben damit sie die Welt von sich selbst befreit. Ein sehr trauriger Grund. Ihre Vergangenheit ist leider nur kurz abgeschnitten aber trotzdem merkt man als Leser wie sehr ihr das zu schaffen macht. Sie ist keine durchschnittliche Teenagerin, mit ihrer großen Liebe zur Klassik und Physik. Sie stellt intelligente Fragen und versucht vor ihrem Tod Antworten darauf zu finden.

Ihr Partner, Roman den sie im Internet unter dem Nutzernamen FrozenRobot kennenlernt möchte auch sterben. Seine Gründe bleiben einige Zeit im Dunkeln, deshalb möchte ich sie jetzt auch nicht erwähnen aber auch diese haben mich traurig und nachdenklich gemacht. Statt aus Flucht und Rettung wählt er aus Schuld den Freitod. 

Ich möchte eigentlich gar nicht zu viel verraten, außer das es nicht nur sehr schöne Dialoge sondern auch Erfahrungen gibt die man mit den beiden Protagonisten zusammen sammelt. Erfahrungen und Gedanken die man als Leser mit hinaus ins Leben nehmen kann. Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen und mein Herz berührt. Allerdings hat mir für das große Thema Selbstmord einfach die Tiefe und Auseinandersetzung gefehlt. In diesem Buch dreht es sich lange Zeit um die Planung und dann mehr um das Leben als den Tod. Das fand ich schade. Außerdem hätte ich gerne mehr über Aysels Gedankenwelt erfahren. Mir haben innere Konflikte, bezüglich der Entscheidung gefehlt. Dafür hat mich die Autorin aber mit einer langsamen, schönen Liebesgeschichte überzeugt. 

Obwohl das Buch eine schöne Geschichte enthält hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Etwas mehr Tiefe und etwas mehr an inneren Konflikten. Trotzdem sehr empfehlenswert!  
 4/5 Sterne

Vielen Dank an den Fischer Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Ich habe jetzt schon öfter gehört, dass es dem Buch an Tiefe fehlt, was ich schade finde, denn solche Bücher müssen einfach irgendwie Tiefe enthalten. Aber trotzdem schön, dass es dich doch überzeugen konnte, ich möchte es auch mal lesen!
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist wirklich sehr schade :( Die Idee ist nämlich richtig gut, aber wie gesagt: es ist trotzdem ein schönes Buch :)) ♥

      Löschen
  2. Hallo Jasmin,

    ich fand das Buch selber unglaublich gut. Ich fand die Charaktere toll udn auhc das Thema sehr feinfühlig behandelt. :) Gleizeitig fand ich aber das Thema Leben udn Tod auch gut getroffen, denn sie beschäftigtete sich ja damit was danach kam, aber klar, ist ja eine Frage auf die sie so keine Antwort fand. Auch ihre änderung der Sicht der Dinge, fand ich toll. Aber Geschmäcker gehen da ja auseinander :)

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich wirklich sehr, liebe Ruby das dir das Buch so gut gefallen hat :) Ich glaube bei mir hat sich so ein kleiner Vergleich eingeschlichen, da ich schon andere Bücher über Suizid gelesen die mir einfach wesentlich besser gefallen haben. Eines davon ist 'By the time you read this i'll be dead' :))

      Löschen
  3. Huhu ^^^

    Ich bin auch gerade dabei das Buch zu lesen. Bei mir geht es jetzt auf die letzten paar Seiten zu.
    Ich finde auch das diesem Buch an einigen Stellen die Tiefe fehlt. Man könnte das Ganze viel mehr ausbauen, auf sich auf einzelne Aspekte mehr beziehen. Trotzdem gefällt es mir, wie den meisten, unglaublich gut :)

    Ganz liebe Grüße
    Maddie ♥

    AntwortenLöschen
  4. Jasi^^
    Schöne Rezension. Das Buch klingt so unglaublich toll und ich schleiche immer drumrum, allerdings sollte ich erstmal - wenn überhaupt - nur noch Bücher kaufen, die ich wirklich UNBEDINGT haben MUSS. Heißt, ich sollte Prioritäten setzen.. Wie das schon klingt xD

    Liebst,
    Lea ♥

    AntwortenLöschen
  5. Lieblings-Jasi ♥
    Mit dem Buch liebäugele ich schon eine ganze Weile. Es wurde schon vor seinem Erscheinen total gehypt und danach auch noch :D
    Irgendwie glaube ich, dass das Buch nicht so ganz meins zu sein scheint. Jedenfalls momentan, denn momentan lese ich nur noch High Fantasy :D

    Deine Rezi ist wie immer vorzüglich! *-*

    Alles Liebe ♥

    AntwortenLöschen
  6. Huhu liebe Jasi ♥
    Das Buch hört sich wirklich klasse an und deine tolle Rezi bestärkt mich noch darin, dass ich das Buch lesen muss! :)
    Es hört sich irgendwie sehr traurig an, auch wenn ich es schade finde, dass es ihm an Tiefe fehlt. Trotzdem würde ich es sehr geren ausprobieren :)
    Liebe Grüße,
    Jana ♥

    AntwortenLöschen
  7. Und schon wieder ein Buch, auf das du mich neugierig gemacht hast :O
    Dabei hab ich noch so viel zu lesen >.< mein SuB darf nicht noch größer werden! Hahaha ^-^
    LG, Cynder

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Jasi :D

    sehr schöne Rezension! Das Buch möchte ich auch unbedingt lesen. Bin gespannt wie es mir gefallen wird und ob es mich vollends überzeugen wird ;).

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
  9. Guten Abend,

    eine sehr schöne Rezi und ich glaube ein unglaublich interessantes Buch. Es geht ja hier um ein sehr sensibles Thema und da ist es gar nicht so einfach, ein Buch zu schaffen in welchem man den Konflikt hautnah miterleben kann.

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Jasi,

    Ui, ich habe das Buch ja auch entdeckt, aber die Grundsituation hat mich ja schon abgeschreckt. Es wundert mich, dass das Buch nicht genug Tiefe hat, dann bei so einem Thema müsste ja viel Potenzial da sein :-P

    LG Desiree

    AntwortenLöschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.