[Rezension] Fangirl - Rainbow Rowell


 But for Cath, being a fan is her life—and she’s really good at it. She and her twin sister, Wren, ensconced themselves in the Simon Snow series when they were just kids; it’s what got them through their mother leaving.
Reading. Rereading. Hanging out in Simon Snow forums, writing Simon Snow fan fiction, dressing up like the characters for every movie premiere.
Cath’s sister has mostly grown away from fandom, but Cath can’t let go. She doesn’t want to.
Now that they’re going to college, Wren has told Cath she doesn’t want to be roommates. Cath is on her own, completely outside of her comfort zone. She’s got a surly roommate with a charming, always-around boyfriend, a fiction-writing professor who thinks fan fiction is the end of the civilized world, a handsome classmate who only wants to talk about words... And she can’t stop worrying about her dad, who’s loving and fragile and has never really been alone.
[Quelle: Goodreads]
 Cath - Zwillingsschwester, Studentin und Fangirl.
Im Buch darf man die erstaunliche Protagonistin bei ihrem ersten Jahr auf der Universität begleiten. Dabei distanziert sie sich nicht nur von ihrer Schwester sondern muss auch lernen dass ihr Hobby, das Schreiben, so völlig anders ist wenn man nicht bereits verhandene Charaktere benutzt sondern selbst eine Welt erfindet. Cath ist nämlich eine sehr talentierte Fanfiktion-Schreiberin, in ihren Geschichten schreibt sie über ihre beiden Lieblingscharaktere Simon und Baz. Dann tritt auch noch Nick in ihr Leben und Levi und es gibt die Sorge um ihren Vater, ein Anruf ihrer Mutter und irgendwie scheint das Studentenleben Cath's Leben völlig auf den Kopf zu stellen. 

Zuerst einmal möchte ich kurz klären was eine 'Fanfiction' ist, für diejenigen die das nicht wissen. Dies nimmt nämlich einen großen und bedeutenden Part in diesem Buch ein. Zuerst die Wikipedia-Erklärung:
Fan-Fiction/Fanfiction oder kurz Fanfic oder auch nur FF, deutsch manchmal auch Fanfiktion oder Fangeschichte(n), ist die Bezeichnung für Werke, die von Fans eines literarischen oder trivialliterarischen Originalwerkes (zum Beispiel eines Films, einer Fernsehserie, von Büchern, Computerspielen usw.) oder auch real existierender Menschen (z. B. von bekannten Schauspielern, Musikern oder Sportlern) erstellt werden, welche die Protagonisten und/oder die Welt dieses Werkes bzw. die jeweiligen Personen in einer neuen, fortgeführten oder alternativen Handlung darstellen.
Eine Fanfiktion ist also eine Geschichte die man selbst schreibt, in der man die Welt & Charaktere des jeweiligen bereits bestehenden Buches nimmt. Man kann entweder die Handlung umschreiben, eine Fortsetzung nach dem Buchende oder auch eine Vorgeschichte schreiben.

Ich selbst bin ein großer Fan von Fanfictions und ebenso ein Fangirl, das heißt ich liebe es stundenlang über Bücher zu reden, total auszuflippen und einfach nur eine Sache/Buch/Serie zu verehren. Das ist aber nicht der einzige Grund weshalb ich Cath, die Protagonistin sofort ins Herz schloss. Ihre verrückte und doch nicht aufdringliche Art ist sehr angenehm und mir gefällt es wahnsinnig gut das ihre Liebe zu der fiktiven Simon-Snow-Buchreihe übertrieben dargestellt wird. Auch zu den anderen Charaktere, wie ihre ausergewöhnliche aber doch so typische Zimmerkollegin Reagon oder deren Freund Levi fand ich schnell einen Draht und konnte über den Facettenreichtum wirklich nur staunen.  Man merkt als Leser sofort das die Autorin etwas Besonderes aus ihren Charakteren machen wollte und das hat sie auf jeden Fall geschafft!

Während des Lesen bekommt man immer wieder Ausschnitte aus Cath's Fanfictions und der fiktiven Buchreihe 'Simon Snow'. Erinnert ein wenig an Harry Potter, mit magischen Wesen, Freundschaft und Zusammenhalt. Auf der Website FanFixx veröffentlicht Cath ihre Geschichte über die beiden Protagonisten Simon Snow und seinen besten Freund Baz. Gemeinsam mit ihrer Schwester schreibt Cath Gay-Storys über die beiden, die tausende von Klicks bekommen und unter den Fans sehr beliebt sind. Ich gestehe das ich die Fanfiction-Ausschnitte manchmal nur so schnell überflogen habe, aber einfach nur weil ich wieder unbedingt zu Caths Leben zurück kehren wollte, weil es einfach so spannend ist.

Die Handlung hat mich wirklich sehr gefesselt und obwohl es ein englisches Buch ist, kam ich sehr schnell durch. Verständnisprobleme gab es wirklich kaum, ab und zu habe ich ein Wort nachgeschlagen aber meistens erkennt man ja unbekannte Vokabeln aus dem Kontext. Also lasst euch von der Fremdsprache bei diesem Buch nicht verunsichern oder gar abhalten es zu lesen. Am Ende war ich einerseits richtig happy weil mir der Schluss so gut gefiel aber auch ein wenig traurig da ich mich von Cath und vielen weiteren liebgewonnenen Charakteren verabschieden musste.

Wo Rainbow Rowell drauf steht ist auch Rainbow Rowell drin!
Mit diesem Buch hat mich die Autorin wieder wirklich überzeugt und ich kann echt nur sagen das ich ihren Schreibstil liebe. Ich liebe es wie viel Herzblut sie in die Charaktere steckt und welche wundervollen Dialoge sie schreibt. Für mich ein absolutes Must-Read das in keinem Regal und Herzen fehlen darf! 

5/5 Sterne

Kommentare:

  1. Hi :D

    Schöne Rezi! Mir hat das Buch auch richtig gut gefallen und Rainbow Rowell schreibt einfach unglaublich angenehm. Ich freue mich auch schon total auf ihr neues Buch "Carry On", bin gespannt wie das wird, weil ja die Geschichte von Simon & Baz in Fangirl schon stark an Harry Potter erinnert hat...

    glg Nadja <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand es auch unheimlich toll <3

    AntwortenLöschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.