[Rezension] Im Schlaf komm ich zu dir - J. R. Johansson


Der siebzehnjährige Parker ist total am Ende: Seit vier Jahren hat er nicht mehr geschlafen. Stattdessen ist er dazu verdammt, Nacht für Nacht die Träume desjenigen mitzuerleben, dem er vor dem Schlafengehen zuletzt in die Augen geschaut hat. Er durchleidet fremde Ängste, erfährt dunkelste Geheimnisse – und darf niemals selbst träumen oder schlafen. Wenn sich nicht schnell etwas ändert, wird er sterben. Da trifft er Mia, und in ihren entspannenden Traumbildern findet er endlich Ruhe. Er beginnt sie zu verfolgen, um sicherzustellen, dass er in ihren nächtlichen Visionen landet. Doch damit erweckt er ihr Misstrauen. Denn sie wird schon längere Zeit von einem gefährlichen Stalker verfolgt. Plötzlich sind sie beide in höchster Gefahr.
[Quelle: Amazon.de] 

Seit vier Jahren kann Parker nicht mehr schlafen. Stattdessen muss er Träume anderer Menschen miterleben. Diese sind oft grausam und erschreckend, da man während des Träumens unterbewusst schlimme Ereignisse verarbeitet. Ein Arzt teilt Parker mit, dass man aufgrund Schlafmangels sterben kann und er weiß das ihm nicht mehr viel Zeit bleibt. Doch plötzlich trifft er auf Mia und ihre Träume sind so friedlich, das er in ihnen Schlaf findet. Parker weiß das es endlich einen Weg gefunden hat um wieder zu schlafen, aber Mia hütet ein dunkles Geheimnis denn sie wird von einem Stalker verfolgt.

Dieses Buch am einem Abend anzufangen, war vielleicht nicht meine beste Idee denn schon nach wenigen Seiten nahm mich die Geschichte gefangen und ich las Kapitel für Kapitel bis ich plötzlich bei der Hälfte war und beschloss das Buch auch gleich zu beenden. Ich musste einfach wissen wie es weitergeht! Die knapp vierhundert Seiten hatte ich aber in nur drei Stunden durchgelesen, da der Schreibstil der Autorin sehr flüssig ist und es mir leicht fiel mich in der Geschichte zu verlieren. Mein Interesse war schnell geweckt und der Spannungsbogen wurde sehr günstig gelegt, da immer wieder spannende Wendungen eingebaut wurden mit denen ich nicht gerechnet habe.

Der Protagonist Parker war mir sehr schnell symphatisch und da ich auch nicht gerade die beste Beziehung mit dem Schlaf habe, konnte ich seine Gedanken sehr gut nachvollziehen. Er ist sehr einfach gestrickt, wirkt aber trotzdem nicht flach. Seine Ecken und Kanten kommen erst im Laufe der Geschichte ans Licht. Sehr liebevoll behandelt wurden auch die zahlreichen Nebencharaktere wie Parkers bester Freund Finn, dessen kleine Schwester Addie, ein paar Schulkameraden und dann natürlich Mia. Sie kommt neu in die Stadt und lebt in einer Pflegefamilie.

Einen besonderen Reiz hatte das hintere Drittel des Buches. Schon zuvor wurde erwähnt das Schlafmangel nicht nur zum Tod, sondern zuerst zu Psychosen führt. Psychosen bedeutet dass man sich Dinge einbildet die es nicht gibt und halluziniert. Genau mit solchen Dingen hat Parker am Ende zu kämpfen und das mitzuerleben, war für mich nicht nur neu sondern auch unglaublich spannend! Was das Ende angeht war ich anfangs erst etwas zwiegespalten, da es fesselnd gestaltet wurde und die Hauptfrage des Buches aufgelöst wurde. Dafür blieben leider einige Nebenfragen offen und zuerst war ich etwas enttäuscht, doch dann habe ich bemerkt dass es sich bei diesem Buch um den Auftakt einer Reihe handelt die im Englischen 'Insomnia' heißt.

Ein hochspannendes Buch, dessen Verlauf bis zum Ende unvorhersehbar bleibt und mich mit plötzlichen Wendungen immer wieder überrascht hat. Von mir bekommt das Buch alle fünf Sterne, da die Autorin es geschafft hat mich die ganze Nacht zu fesseln und ich erst schlafen konnte nachdem ich das Buch beendet hatte.
5/5 Sterne

Vielen Dank an den Heyne Fliegt Verlag für das Rezensionsexemplar!


Kommentare:

  1. Das Buch interessiert mich total! Ich habe gerade zwar zuerst davon gehört, aber dennoch hört es sich unheimlich faszinierend an! Ich denke, ich werde es lesen :D
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es dir auch wirklich nur empfehlen! ^-^ ♥

      Löschen
  2. Hi,
    eine schöne Rezi! Für das Buch habe ich auch ein Rezi-Angebot bekommen, aber ich war mir nicht so sicher, da ich dachte, es wäre so eine klischeehafte Geschichte! Aber jetzt habe ich direkt Lust, das Buch zu lesen!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist es auf keinen Fall, zumindest mich hat es total überrascht und erschüttert! (:
      Ich kann es dir wirklich nur empfehlen! ♥

      Löschen
  3. Das hört sich wirklich gut an, daher landet es doch glatt auf meiner WuLi. :)

    Danke für die Vorstellung.

    LG - Lenchen

    AntwortenLöschen
  4. Huhu, ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich deine Rezi auf meinem Blog verlinkt habe. Und zwar genau hier:

    http://nellysleseecke.blogspot.com/2015/09/im-schlaf-komm-ich-zu-dir-von-jr.html

    Liebste Grüße, Nelly

    AntwortenLöschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.