E.J. und das Drachenmal - Anika Oeschger


Merkwürdige Veränderungen an ihrem Körper werfen die16-jährige Emilia Jane, die sich lieber nur E. J. nennen lässt, aus der Bahn. Nachdem sie mit ihrer Familie von Schottland nach Zürich gezogen ist, hat sie sich gerade erst an das gewöhnt, was die Pubertät mit ihr anstellt. Aber ein blauer Ausfluss, wo keiner sein sollte, und Hitzewallungen, die so heiß werden können, dass ihre Bettdecke Brandflecken bekommt, sind ein ganz anderes Kaliber als Pickel und Mitesser. Als sich dann auch noch ein unerklärlicher Ausschlag über ihren ganzen Körper ausbreitet, landet sie in der Quarantänestation der Stadtklinik.Schon bald stellt E. J. fest, dass sie eine Gezeichnete ist, Trägerin des Drachenmals, das ihr einerseits ungeahnte Fähigkeiten und Kräfte verleiht, aber gleichzeitig einen ihr unbekannten Feind aus den Tiefen einer längst vergessenen Epoche auf den Plan ruft. Das dunkle Etwas, das ihr nach dem Leben trachtet, kommt rasend schnell näher und scheint unbesiegbar zu sein ...
[ Quelle: Riverfield Verlag ]

Seit dem Tag an dem Emilia Jane, kurz E.J. sich auf der Schultoilette übergibt und sich über den blauen Schleim wundert, verändert sich nicht nur ihr Körper sondern auch ihr Leben. Plötzlich sitzt auf ihrem Arm ein Mal in der Form eines Drachens und sie wird von starken Hitzeschüben heimgesucht. Bald darauf muss sie herausfinden, dass sie eine Gezeichnete ist, deren Fähigkeiten es ihr ermöglichen Elemente zu bändigen. Diese Macht muss E.J. anwenden um das kommende Böse, das sich über der Stadt ausbreitet, zu vernichten.

Zuerst möchte ich auf die spannende Handlung in dem Buch eingehen. Überraschenderweise brachte die Geschichte sehr viel Neues, besonders das E.J.'s Körper sich so stark verwandelt fand ich interessant. Je weiter man in der Story voran kommt, desto mehr erfährt man auch über die Hintergründe der Gezeichneten, was ich persönlich sehr interessant fand obwohl da immer noch die ein oder andere Frage offen geblieben ist. Allerdings wurde am Ende auch noch angemerkt das E.J's Abenteuer längst nicht vorbei ist, sondern das es noch einen Folgeband geben wird. Da die Geschichte sehr viele Facetten zeigt, bleibt sie durchwegs spannend und mich konnte sie begeistern.

Etwas Kritik bekommt nun der Schreibstil, beziehungsweise die Verarbeitung des Buches. Leider merkte man als Leser sehr stark, dass es sich hier um eine Debütautorin handelt, da viele Sätze nicht richtig rund waren und das manchmal den Lesefluss sehr gestört hat. Grundsätzlich ist der Schreibstil nicht schlecht und die Autorin schafft es auch Spannung aufzubringen aber leider gibt es viel zu viele Stellen bei denen ich mir gewünscht hätte das man das umschreibt. Es wäre schön gewesen, wenn man in diesen tollen Roman noch mehr Überarbeitungszeit investiert hätte. Vielleicht klappt das beim zweiten Band besser.

Die Protagonistin E.J. fand ich sehr interessant und es fiel mir auch nicht schwer mich auf sie einzulassen. Das einzige Negative das mir an ihr aufgefallen ist, dass die Autorin ein sehr reges Liebesleben angedichtet hat. Hätte man vielleicht auslassen können, besonders der zweite Junge da er schlussendlich doch sehr "zur Seite geworfen" wurde. Gut gefallen hat mir das E.J. so schnell mit ihren Fähigkeiten zurecht kam. Vielleicht ein bisschen zu schnell, aber da sich ihre Fähigkeiten von Seite zu Seite immer mehr steigern, fand ich es okay. Über die Nebencharaktere habe ich leider nicht so viel erfahren wie ich mir gewünscht hätte, aber da noch ein zweiter Band erscheinen wird bleibe ich neugierig.

Ein spannendes Fantasyabenteuer mit einer tollen Grundidee, dessen Glanz allerdings nicht ganz zur Geltung kommen konnte. Mit ein wenig Überarbeitung hätte ich bestimmt noch einen Stern mehr vergeben.
4/5 Sterne

1 Kommentar:

  1. Hei c:

    Das Buch klingt echt toll! Ich finde es richtig gut, dass der Riverfield-Verlag auch Debütautoren eine Chance gibt - sie schicken mir ein Buch zu, das von einer 14-Jährigen geschrieben wurde - Thymios. Ich bin schon ganz gespannt. Und nach deiner Rezension werde ich mir vielleicht auch mal "E.J. und das Drachenmal" vornehmen!

    Ganz viele liebe Grüße, Michelle ☼♥

    AntwortenLöschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.