[Rezension] All die verdammt perfekten Tage - Jennifer Niven


Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke – das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden…
[ Quelle: Limes Verlag ] 
Die Begegnung zwischen Theodore und Violet ist etwas ganz Besonders. Sie treffen sich nicht am Eisstand, im Schwimmbad oder im Einkaufszentrum sondern auf einem Glockenturm. Beide stehen am Abgrund und überlegen ob sie einen Schritt nach vorne machen soll um dem Leben zu entkommen. Aus diesem gemeinsamen Augenblick entwickelt sich eine außergewöhnliche Beziehung zwischen den beiden, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Während die beliebte Violet mit dem Verlust ihrer Schwester zu kämpfen hat, ist Theodore ein Außenseiter und denkt viel darüber nach wie er sein Leben beenden kann. 

Ich möchte vom Buch nicht zu viel verraten und deshalb habe ich mich beschlossen die Beschreibung des Inhalts kurz und vage zu halten. Dabei geht es bei diesem Buch gar nicht so sehr um den Inhalt, sondern viel mehr um die Aussage welche die Autorin damit machen möchte. Sowie den zahlreichen Gedankengänge und kurzen Unterhalten zwischen Violet und Luke. Es zu lesen, gleicht einer Achterbahnfahrt von jauchzenden Vergnügen, Fröhlichkeit und tiefer Dunkelheit in der man die traurigen Gedanken der Protagonisten teilt. Mich hat das Buch sehr durchgeschüttelt und somit auch meine Augen geöffnet.

Der Schreibstil von Jennifer Niven hat mich wirklich von vorne bis hinten überzeugt. Besonders toll fand ich, dass sie die Szenen nicht kitschig oder überdramatisiert dargestellt hat, sondern genauso wie sie sind. Dieser Realismus macht das ganze noch viel lebendiger. Die Autorin konnte mich wirklich sehr berühren und immer wieder überraschen. Ich habe auch einiges an Tränen vergossen und das Buch oft unwillkührlich an mich gedrückt, als wollte ich so die Charaktere in dem Buch trösten. Ich fühlte mich nicht nur wie ein Teil der Geschichte - ich war ein Teil dieser wundervollen, tieftraurigen Geschichte. 

Die beiden Protagonisten können unterschiedlicher nicht sein. Violet ist beliebt, hübsch und hat perfekte Eltern. Doch seit ihre Schwester bei einem Autounfall verunglückt ist, zieht sich das Mädchen immer mehr zurück und hört sogar mit ihrer großen Leidenschaft, dem Schreiben, auf. Theodore hingegen, ist ein Außenseiter der die Welt kritisch betrachtet und über den Tod philosophiert. Er steht dem Leben manchmal so passiv gegenüber, das ich ihn am liebsten an den Schultern packen und schütteln würde um ihm zu zeigen wie schön es doch ist. Er weckt in mir Mitgefühl und Hilflosigkeit zugleich. Er ist ein perfektes Beispiel dafür, wie unerreichbar Menschen doch sein können und diese Erkenntnis hat mir das Herz gebrochen. Dieses Buch offenbart so vieles über Menschen, sowohl über andere als auch über sich selbst. Wunderschön!

Ich wünschte ich hätte die Schreibbegabung von Jennifer Niven, den dann würde es mir vielleicht gelingen die passenden Worte für dieses wundervolle Buch zu finden, das mich zutiefst berührt und bewegt hat. Es ist ohne Frage eines meiner Jahreshighlights. 
5/5 Sterne


Ich bedanke mich herzlich beim Limes Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Huhu Jasi,
    das Wort "Jahreshighlight" kam auch in meinem Fazit vor^^
    Das Buch hat mich auch sehr bewegt.....
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass dich das Buch auch so bewegen konnte wie mich, liebe Tanja (: ♥

      Löschen
  2. Hallöchen Jasi,
    ich kann deine Rezension so wie sie ist unterschreiben. Vor allem dein Fazit! Ich habe mich auch sehr schwer getan, die richtigen Worte für dieses grandiose Buch zu finden.
    Ich verlinke deine Rezension mal noch bei mir, weil ich sie wirklich gelungen finde.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Lotta, das ist wirklich unglaublich lieb von dir! :)) ♥
      Fühl dich dafür ganz fest geknuddelt! ^.^

      Löschen
  3. Hey Jasi,

    du hast bei meinem BuchBerlin- Gewinnspiel gewonnen!
    Schick mir doch bitte deine Adresse, damit sich die Goodies auf den Weg machen können :D

    LG, Mary <3
    marysol.fuega@gmail.com

    AntwortenLöschen
  4. Wow, man liest wirklich richtig viel gutes über das Buch, nicht nur auf deutsch sondern auch auf englisch. Ich bin wirklich froh, dass dieser kleine Schatz auf mich heute Abend wartet *-*

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin schon seeehr gespannt was du zu diesem außergewöhnlichen Buch sagen wirst, meine liebe Sandra ♥ :) Du musst mir dann unbedingt auf Whatsapp schreiben! :*

      Löschen
  5. Ich kann dir in allen Punkten nur zustimmen! Definitiv auch eines meiner Jahreshighlight.

    Liebste Grüße
    Kerime :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu, ich freue mich dass dich das Buch auch so bewegen konnte wie mich! :)

      Löschen
  6. Hey, wir sind noch recht neu beim Bloggen, aber deine Seite ist ziemlich cool. Wir werden dich morgen bei unserem "Weihnachtsspecial" taggen und hoffen einfach mal, dass du mitmachst. Keine Ahnung, ob es irgendwie gegen das Grundrecht verstößt, Leute gegen ihren Willen zu taggen, aber egal ;)
    Liebe Grüße von Vi und Kit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ihr beiden! :)
      Das ist aber sehr lieb von euch! Dankeschön ♥
      Ich freue mich sehr und schaue natürlich gerne vorbei! ^.^

      Löschen
  7. Liebe Jasi,

    ich wünsch dir auch ein wunderschönes Weihnachtsfest mit lieben Menschen, entspannte Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Gesundheit, Liebe, Glück und viele tolle Lesestunden ♥

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Weltenwanderer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön meine Liebe, das ist lieb von dir ♥
      Ich hoffe du hast Weihnachten ganz wundervoll verbracht und bist bereit für den bevorstehenden Jahreswechsel. (:

      Löschen
  8. Das klingt ja schön :) Ehrlich gesagt ist das Buch bislang total an mir vorbeigegangen, aber die Beschreibung klingt gut und deine Rezension kann einen ja nur von diesem Buch überzeugen :)

    Ich wünsche dir ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es dir wirklich nur ans Herz legen, meine liebe Chrisi ♥
      Dankeschön! ^.^
      Ich hoffe du hattest wundervolle Weihnachten und kannst dich nun schon mit einigen tollen Vorsätzen auf den Jahreswechsel vorbereiten! (:

      Löschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.