[Blogtour] Ein rückwärts erzählter Thriller + Gewinnspiel


Huhu ihr Lieben ^-^ 
Das ist leider schon die letzte Station unserer Tour und ich hoffe ihr seit dem spannenden Thriller wie auch dem Autor Jefferey Deaver etwas näher gekommen. 


Wie ihr sicher schon mitbekommen habt, ist es kein typischer Thriller den der Autor hat sich die Mühe gemacht einen rückwärtserzählter Thriller zu schreiben.Und in diesem Post möchte ich euch gerne erzählen wie es mir mit diesem besonderen Erzähltyp ergangen ist.

Leider erfährt man diese Besonderheit erst wenn man das Buch aufschlägt, den unter dem Titel steht: 'Ein rückwärts erzählter Thriller'. Ich hätte es beinahe übersehen. Zuerst war ich natürlich überrascht und ich muss gestehen das mein erster Gedanke war: Warum kann es nicht normal ablaufen?
Die ersten paar Kapitel war ich auch total verwirrt, da das Buch ja mit dem Ende beginnt. Ich kannte weder die Personen noch die aktuelle Lage. Ich wurde als Leserin ins kalte Wasser geworfen und ganz ehrlich: Ich verstand das Ende auch gar nicht richtig, da ich nicht wusste wer von den Charakteren nun gut und böse ist. Anfangs war es wirklich nicht leicht für mich umzuschalten, es verwirrte mich das ich das ich nach jedem Kapitel einen Schritt zurück machte statt nach vorne. Ich war ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht.

Doch dann, langsam gewöhnte ich mich daran und in dem Moment in dem ich mich richtig auf die Erzählweise und das Buch einließ, hat es mich gepackt. Ich war total gefesselt und hatte auch kein Problem mehr damit in der Handlung zurück zu gehen. Der Autor hat das nämlich zu seinem Vorteil genutzt und dadurch wirklich grandiose Wendungen in die Geschichte eingebracht die man aber erst bemerkt wenn man einen Schritt in die Vergangenheit macht, also ein Kapitel davor liest, was in diesem Buch eigentlich das nächste Kapitel ist. Klingt verrückt, ich weiß (: Aber sobald das Buch liest weiß man was ich meine und ich bin mir sicher dann kann man meine Begeisterung auch teilen.
Zwischendurch mischte sich die Geschichte durch spannende Wendungen wirklich toll durch, aber erst am Schluss dreht sich die Geschichte um 180° und verändert den kompletten Plot.
Das Buch ist so aufgebaut das man mit dem 36.Kapitel beginnt, dem Ende der Geschichte. Vor jedem Kapitel ist noch ein Datumstempel inklusive Uhrzeit, damit man das ganze besser einordnen kann. Zwischendurch kam es schonmal vor das ich zurück blättern musste, weil ein folgenden Kapitel einfach so vieles veränderte. Es ist einfach genial!

Im Vorwort, das hier ganz am Schluss kommt, erzählt der Autor von seinen Beweggründen einen rückwärts erzählender Thriller zu schreiben und das es gar nicht so einfach war. Das glaube ich ihm sofort, den man merkt das eine Menge Mühe und Gedanken hinter diesem Werk stecken und das weiß ich auch zu schätzen.

Blogtourübersicht

Gewinnspiel

2x 'Der Knochenjäger' von Jefferey Deaver

Um diesen tollen Thriller zu gewinnen müsst ihr nur die untenstehende Frage in den Kommentaren beantworten und eure Emailadresse hinterlassen. 
Würdet ihr einen rückwärts erzählten Thriller lesen? Warum?

Teilnahmerichtlinien
  1. Der Teilnehmer muss über 18 Jahre sein, oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorzuweisen haben.
  2. Teilnahmeschluss ist 28.02 00:00 Uhr.
  3. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
  4. Der Versand erfolgt an Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  5. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen muss eine gültige eMail Adresse hinterlegt werden, unter der wir euch im Gewinnfall benachrichtigen können.
  6. Die Daten der Teilnehmer werden nicht gespeichert und lediglich zur Gewinnermittlung benutzt. 
  7. Die Adresse des Gewinners wird nach Versand umgehend gelöscht.
  8. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
  9. Für Gewinne, die auf dem Postweg verloren gehen wird keine Haftung übernommen 
Ich wünsche euch viel Glück ♥



[Rezension] Lolito - Ben Brooks




Schreiend komisch, zutiefst berührend und (leider) absolut wahrhaftig: Die haarsträubende Geschichte des jungen Etgar ist zugleich das Porträt einer gebeutelten Generation, die von klein auf im Internet ihr blaues Wunder erlebt. Der 15-jährige Etgar ist mit seinem Hund Amundsen allein zu Haus. Als er über Facebook herausfindet, dass seine Freundin ihn betrogen hat, bricht es ihm das Herz. Im Internet begibt er sich auf eine Reise durch immer zweifelhaftere Chatrooms und Single-Börsen. Dort trifft er auf Macy, der er sich am Bildschirm als jungdynamischer Hypothekenmakler vorstellt. Hals über Kopf stürzen sich die beiden in eine Cyber-Affäre, und bald taumelt Etgar zwischen nackter Panik und der aufregenden Erkenntnis, dass im Internet einfach alles möglich ist. Aber dann will Macy Etgar nicht mehr nur im Internet treffen. Mit schlotternden Knien, schweißnassen Händen und Omas Erbe auf dem Konto checkt Etgar in einem Hotel ein.
[Quelle: Amazon]

Etgar wurde von seiner Freundin Alice verlassen. In den Sommerferien hängt er alleine in seinem Haus rum weil seine Eltern für ein paar Tage wegen einer Hochzeit verreist sind. Er verbringt viel Zeit im Internet und trifft in einem Chatroom eine Frau namens Macy. Er gibt sich dabei als älteren Geschäftmanns vor und verschickt einige Fotos und Mail damit. Einige Tage später kommt Macy zufälligerweise nach London und die beiden wollen sich in einem Hotel treffen um miteinander zu schlafen. Zuerst möchte Etgar nicht hin, da sie dann seine Lüge aufdecken und herausfinden würde das er erst ein Teenager ist, aber dann entschließt er sich doch dazu sie zu treffen.

Der Klappentext hat mich sofort angesprochen und ich war schon sehr neugierig auf dieses Buch. Gemeinsam mit dem Titel und der grellen Farbe sticht es sofort ins Auge. Allerdings wurden meine Erwartungen leider ziemlich enttäuscht.Versprochen wurde eine komische, berührende und wahrhaftige Geschichte. Leider traf nur Letztes zu. Humor endeckte ich überhaupt keinen. Berührt hat mich die Geschichte leider auch nicht.

Der Protagonist Etgar ist im Buch ziemlich down, weil seine Freundin Alice ihn mit einem seiner besten Freund betrogen hat. Er macht mit ihr Schluss, kann ihre Trennung allerdings nicht verkraften. Immer wieder kommt es zu Rückblicken in denen Alice und Etgar mehr oder weniger glücklich sind. Zusammen sehen sie sich Filme und Videos an, trinken Wein und machen verrückte Dinge. Als er im Internet Macy trifft, beginnt die Beziehung nicht mit Gefühlen sondern beschränkte sich rein auf das körperliche.

Sehr realitätsnah beschreibt der Autor ein Bild eines Jugendlichen, der Gewaltvideos ansieht weil sie interessant sind und ohne sich mehr Gedanken darüber zu machen, der Frauen im Internet kennen lernt, Alkohol trinkt und sich erwachsen fühlt. Das war das einzig Gute an diesem Buch, es führt einem vor Augen mit welchen müden Augen sich manche Menschen durchs Leben angeln ohne auch nur ein Füncken nachzudenken. Leider war mir der Protagonist sehr unsympatisch, da er dauernd hin und her gerissen ist und seine Entscheidungen ohne genug Hintergrund fällt.

Sehr gut gefallen hat mir das Ende gefallen, da es überraschend kommt und das eher triste Buch etwas aufrüttelt. Ehrlich gesagt bin ich sehr froh dass das Buch nur sehr dünn ist, da ich mich nicht weit mit dem Protagonisten auseinander setzen wollte. Schlussendlich war ich sehr froh das ich durch bin.

Das Buch war nicht das was ich erwartet habe, es fehlt sowohl Humor als auch Tiefgang. Das Buch zeigt in einem sehr realistischen Bild wo die Prioritäten der Jugend liegen. Doch dabei wird sehr jugendliche Sprache verwendet die mir etwas zu viel des 'Guten' war.
2/5 Sternen 

Mein Dank geht an den Atrium Verlag für das Rezensionsexemplar! 

~ Blogtour ~ 
Zu diesem Buch wird auch eine Blogtour stattfinden, auch auf meinem Blog wird es eine Station geben! Seid also gespannt ;)

[Rezension] Töte und Lebe - Laura Wulff


Die Leiche eines Mannes mit Down-Syndrom wird gefunden. Kurz darauf eine Zweite. Beide sind vor ihrem Tod schwer misshandelt worden. Für Daniel Zucker, Kölns einzigem Kriminalkommissar im Rollstuhl, ist klar: Hier hat es jemand auf Menschen mit Behinderung abgesehen! Dies macht den Fall für ihn zu einer persönlichen Angelegenheit. Einer Angelegenheit, der er sich allein stellen muss, da er gezwungen ist auf die Hilfe seiner Frau Marie und deren Cousin Ben zu verzichten, denn sie haben gerade mit eigenen Problemen zu kämpfen. Doch durch seine beherzte Ermittlungsarbeit schafft er es sich an die Spur des Killers zu heften und in dessen Visier zu geraten.
[Quelle: Mira Taschenbuchverlag] 
Kriminalkommisar und Rollstuhlfahrer Daniel Zucker steht vor einem neuen Fall: ein Mann mit Downsyndrom wurde auf die Schlimmste Weise gefoltert. Der Täter hat es auf Menschen mit Behinderungen abgesehen. Doch Daniel muss nicht nur den brutalen Serienmörder finden sondern auch mit seinen Eheproblemen fertig werden.

Am Anfang des Buches findet man ein kurzes Datenblatt von den beiden Zuckers, Daniel und seine Frau Marie. Formularähnlich werden die Charaktere in Stichworten beschrieben. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen, da das Buch einer Reihe ist und man als Einsteiger schnell einen Eindruck von den Protagonisten bekommt. Durch diese praktische Einleitung ins Geschehen, hatte ich das ganze Bücher über ein Bild von den Protagonisten im Kopf.

Die Protagisten sind etwas das mir an diesem Buch am besten gefallen haben. Auf der einen Seite haben wir den querschnittsgelähmten, ehrgeizigen Kriminalkommisar Daniel Zucker der sich von seinem Rollstuhl nicht unterkriegen lässt und auf der anderen Seite steht Marie Zucker, Polizeizeichnerin, die eine liebevolle Ehefrau ist. Doch während der Geschichte beginnt es wegen Misstrauen in der Ehe zu kriseln und sie versuchen beide ihre Beziehung zu retten, entfernen sich aber trotzdem immer mehr voneinander.

Zwischendurch beim lesen ging es bei der Ermittlung etwas schleppend voran, das Buch hat also auch seine Längen. Die einzigen Dinge mit denen die Kriminalbeamten arbeiteten waren der Tatort und die Leiche, mehr hatten sie das ganze Buch über nicht herausgefunden bis dann am Ende alles zusammen kam. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, zwischendurch warf die Autorin immer wieder etwas Humor ein und bei spannenden Stellen verlor man auch nicht den Faden. Besonders das Ende wurde sehr gut beschrieben, so das ich mir das ganze wirklich gut vorstellen konnte. Gerade bei Kampfszenen ist das ja nicht immer selbstverständlich.

Grundsätzlich hat mir das Ende sehr gut gefallen da es eine Rangelrei gibt, die sehr spannend und atemlos beschrieben wird. Allerdings hätte ich mir noch eine große, überraschende Wendung gewünscht da es mir ein wenig zu vorhersehbar war. Mit dem Ende bin ich also nicht ganz zufrieden.
 
 'Lebe und Töte' ist ein Thriller, der durch seine interessanten Charaktere überzeugt. Zwischendurch hat das Buch durchaus seine Längen aber rundum hat es gerade für 4 Sterne gereicht. 
 4/5 Sterne

Mein Dank geht an den Mira Taschenbuchverlag für die Zusendung eines Rezensionsexemplares!  

~ Blogtour ~
Zu diesem Buch wird es im März auch eine Blogtur geben! Auch auf meinem Blog wird er eine Station belegen und ich würde mich wirklich sehr freuen wenn ich vorbei schaut ^-^ 

[Neuzugänge] Eye-Catcher ♥

Huhu ♥ 
In dieser Woche sind zwei wundervolle Bücher bei mir angekommen. Beide haben sehr ansprechende beziehungsweise auffällige Cover. 


• Lolita • 
Ben Brooks
Dieses Buch habe ich vom Atrium Verlag für eine Blogtour bekommen. Ich habe es bereits gelesen und demnächst wird eine Rezension online kommen. 

• Selection - Der Erwählte • 
Kiera Cass
Ich war sooo unglaublich happy als ich das Buch in den Händen hielt. Thaliapäckchen machen mich grundsätzlich glücklich aber diese hier hat mir stundenlang ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert. Gelesen habe ich es auch schon und ich bin absolut begeistert!

Kennt ihr eines der Bücher?
Habt ihr euch auch schon den dritten Band von Selection geholt?

[Rezension] Ewiglich ... Dornröschen - Olga A. Krouk

Ly – chaotisch, fast 16 und ungeküsst – ist stolze Gründerin einer Heavy-Metal-Band und so ganz und gar nicht zur Prinzessin geeignet. Bis sie sich im Körper einer Königstochter wiederfindet. Mit den schönsten Mädchen der Märchenwelt soll sie nun um das Herz des hiesigen Prinzen kämpfen. Damit hat Ly allerdings wenig am Hut. Von ihrer rockigen und rosarot-untauglichen Art bekommt nicht nur der Zeremonienmeister einen Blutsturz, damit haut sie auch den glorreichen Prinzen glatt von seinem edlen Gaul weg.
Intrigen, Flüche (uralte und ‚What the fuck’) sowie zerronnene Wimperntusche stehen prompt an der Tagesordnung. Wird Ly den Weg zurück in ihren Körper finden, der allem Anschein nach in einen hundertjährigen Schlaf gefallen ist?
[Quelle: U-Line Verlag]
Ly - 16, ungeküsst und plötzlich Prinzessin. Durch einen Fluch findet sie sich plötzlich in einem Prinzessionenkörper wieder und muss um das Herz des Prinzens kämpfen. Zwischen den anderen Mädchen fällt die freche Heavy-Metal-Band-Gründerin durch ihre Art natürlich auf. Ly setzt alles daran den Weg zurück in ihr echtes Leben zu finden.

Mit seinen 170 Seiten hatte ich das Buch im Nu durch, das lag aber auch daran dass man schnell in die Geschichte fand und die Protagonistin Ly ins Herz schloss. Mit den Namen hatte ich so meine Probleme, da ich sie manchmal nicht zuordnen konnte. Allein bei Ly hatte ich ein Gesicht vor Augen, die anderen Protagonisten blieben ziemlich im Hintergrund bis auf den Prinzen. Das Märchen wurde wirklich immer wieder eingearbeitet und nahm einen wesentlichen Teil der Handlung ein.

Zu der Protagonistin Ly fand ich richtig schnell einen Zugang, ihre Art war mir sofort sympatisch. In der 'echten' Welt ist sie ein Metalgirl das sogar eine eigene Band hat. Lys coole Worte wie etwa: Groovey, Geil und 'What the hell' sind dort natürlich total unbekannt. Gerade deshalb findet sie der Prinz so interessant. Außerdem gerät sie durch ihr totales Unwissen als Prinzessin immer wieder in missliche Situation, beispielsweise endet ein Handkuss mit einer blutigen Nase. Die Romantik zwischen den beiden konnte mein Herz leider gar nicht berühren. Da wäre auf jeden Fall noch ganz viel Luft nach oben gewesen.

Das Buch ist wirklich spannend geschrieben, sehr mitreißend obwohl ich ab und zu wegen der Namen etwas verwirrt war. Zwar waren die Protagonisten gut ausgearbeitet doch die Nebenfiguren leider so gut wie gar nicht. Der Schreibstil ist sehr jugendlich aber ohne viele Schimpfwörter. Die wenigen Flüche die in diesem Buch ausgesprochen werden sind magische von Feen oder Hexen.

Das Ende fand ich zuerst etwas enttäuschend, doch dann spielte die Autorin noch ein fantastisches Ass aus und es war perfekt. Ein wirklich schöner Abschluss für das Buch! 

Eine freche, spritzige Märchenadaption von Dornröschen die mit Witz und Humor überzeugen. Durch Romantik trumpft das Buch nicht auf, aber es ist ein spannender Ausflug in die Märchenwelt für Zwischendurch. 
4/5 Sterne

Herzlichen Dank an BloggdeinBuch und den U-Line Verlag für das Rezensionsexemplar!

[Tag] Sisterhood Of The World Bloggers Award ♥

Getaggt :D
Die unglaublich liebe Sarah von Sarahs Leseberg *klick* hat mir den 'Sisterhood of the world bloggers award' verliehen - herzlichen Dank ♥

Die Regeln:
1. Danke dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen/ihren Blog.
2. Poste das Logo auf deinem Blog.
3. Beantworte die 10 Fragen, die dir gestellt wurden.
4. Nominiere 10 Blogger und stelle 10 Fragen.


  Fragen: 
1. Hattest du schon einmal eine langanhaltende und nervige Leseflaute?
Leider JA :( Aber ich denke da bin ich nicht die einzige. 

2. Wie bist du zum buchbloggen gekommen?
Binzi♥ ist schuld und ich weiß gar nicht wie ich ihr dafür danken soll :) Sie hat mir ein wundervolles Hobby geschenkt! 
3. Liest du bei Buchverfilmungen immer das Buch dazu, oder sagst du "Wenn es einen Film gibt, braucht man kein Buch lesen"?
Mein Wunsch ist es alle Bücher auf der ganzen Welt zu lesen - leider wird das nicht klappen deshalb probiere ich es zumindest so viele wie möglich zu schaffen. Buch zum Film ist also PFLICHT bei mir :) 
4. Welches Buch würdest du jemanden empfehlen wenn er nach einem passenden Weihnachtsbuch fragt?
Ich hatte mal einen Typisch-Mädchen-Adventskalender den fand ich toll, da gab es jeden Tag eine kurze Geschichte :b Sonst habe ich, glaub ich gar kein weihnachtliches Buch. 
5. Welche Genre liest du an liebsten?
Dystopie *---* 
6. Beinflusst dich das Cover eines Buches beim Bücherkauf?
Jein - einerseits ja weil ich durch ein auffallendes Cover eher auf den Klappentext schaue aber ich entscheide nicht darüber ob ich ein Buch kaufe wegen dem Cover sondern lese mir immer den Klappentext durch. Obwohl ich meistens schon von allen Büchern weiß worum es geht - weil ich total Rezensionssüchtig bin und da schon die Klappentexte aufschnappe.  
7. Wie lange brauchst du durchschnittlich, um eine Buchseite mit ungefähr 100 Wörtern zu lesen?
Keine Ahnung xD Aber für 80-100 Seiten brauche ich eine Stunde. 
8. Hast du schon einmal versucht ein eigenes Buch zu schreiben, bzw. schreibst du gerade an einem?
Ich schreibe nur zum Spaß und meistens komme ich nicht über 40 DIN-A Seiten hinaus, fertig geworden bin ich erst mit wenigen Geschichten. Meistens werden die schnell wieder verworfen ;)
 
9. Kannst du 5 Gründe aufzählen, warum Bücher wichtig und unersetzbar sind?
Man findet beste Freunde ♥ 
(Ent)spannende Lesestunden
Emotionsachterbahnen 
Geschichten in Büchern verschwinden niemals
Jedes Buch enthält Erinnerungen 
10. Wie findest du diesen Tag?
Fantastisch :)


Ich tagge:
Leslie (ist bereits getaggt aber diese wundervolle Person kann man nicht oft genug taggen ♥)

Meine Fragen:
1. Wenn du einen Tag lang gratis Bücher shoppen dürftest, welchen Buchladen würdest du zuerst aufsuchen? 
2. Aufrecht wie eine Prinzession: Wie viele Bücher kannst du auf dem Kopf balancieren?
3. Der allercoolste Buchtitel aller Zeiten?
4. Fünf Bücher die du sofort ohne Zögern verbrennen würdest? 
5. Welches Buch sollte mit Taschentüchern verkauft werden, weil es so traurig ist?
6. Beste und schlechteste Buchverfilmung?
7. Welchen Protagonisten würdest du gerne einmal zum Teetrinken treffen? 
8. Es klingelt an der Tür, die Suppe kocht über und dann schrillt auch noch das Telefon: Legst du dein Buch weg oder liest du das Kapitel fertig? 
9. Oha ein Liebestrank! Bei welchem männlichen Protagonisten würdest du ihn anwenden?
10. Last but not least eine unheimlich schwere Frage: Das beste Buch dass du dieses Jahr gelesen hast?



[Neuzugänge] Bücher-Nachschub: Check! ✔

Huhu ihr Lieben ♥ 
Heute morgen stand plötzlich der Postbote mit unglaublichen 5 Päkchen im Arm vor der Tür. Das Auspacken hat natürlich riesigen Spaß gemacht und jetzt möchte ich euch meine fantastischen Neuzugänge präsentieren. 

*Vorhang auf* 


• Ewiglich ... Dornröschen • 
Das Buch habe ich auf BloggdeinBuch gewonnen und ich bin schon sehr gespannt darauf weil ich denke das mir die Protagonistin gut gefallen könnte. Leider ist es nur sehr dünn, aber das muss ja nichts schlechtes bedeuten. ^-^

• Was fehlt, wenn ich verschwunden bin •
Eine Geschichte über zwei Schwestern und eine furchtbare Krankheit: Magersucht. Ich habe so viel Gutes über dieses Buch gehört und bin auch schon sehr gespannt ob es mein Herz berühren kann. 

• To all the boys I've loved before • 
Ich habe mich absolut in Jenny Hans Schreibstil verliebt ♥ , deshalb musste ich mir ihr neustes Werk natürlich auch sofort zulegen. Ich bin mir sicher sie kann mich wieder überzeugen.


• Frau Hölle • 
Das Buchcover *klick* ist genauso seltsam wie der Inhalt. Ich habe das Buch zu 'Ewiglich Dornröschen' dazu bekommen und ehrlich gesagt weiß ich noch nicht ob ich es lesen werde. So richtig angetan bin ich ja nicht. ;)

• Todesruhe • 
Dieses Buch habe ich bei der Blogtour gewonnen und ich bin schon sehr gespannt darauf. 

• Töte und Lebe • 
Der Mira Taschenbuchverlag hat mir das Buch zur Verfügung gestellt und ich freue mich auf spannende Lesestunden. 

• Krähenmann • 
Dieses Buch habe ich meiner wundervollen Sarah zu verdanken, da ich es bei ihrem Gewinnspiel gewonnen habe. Vielen ♥lichen Dank nochmal meine Liebe. Ihr müsst unbedingt bei ihrem tollen Blog *klick* vorbeischauen. :)

Kennt ihr eines der Bücher? 
Was ist bei euch diese Woche angekommen? 
♥ 

Ich wünsche euch einen zauberhaften MONTAG! ^-^ 

[Neuerscheinungen] März

Huhu ♥
Hier habe ich für euch die Neuerscheinungen im März gesammelt. Viel Spaß beim Stöbern ;)


Und hier sind dann noch die Neuerscheinungen die ich unbedingt haben möchen und deren Erscheinen ich kaum erwarten kann (: 


Auf welches Neuerscheinung freut ihr euch schon besondern? ♥


[Rezension] Bis aufs Haar - K.A Harrington

Morgans Freund Flynn ist tot, gestorben bei einem Autounfall. Doch irgendetwas stimmt nicht. Es gibt keine Beerdigung, kein Grab, keine Aufzeichnungen über ihn im Krankenhaus. War es wirklich ein Unfall? Morgan beginnt nachzuforschen. Als sie zufällig Evan begegnet, werden ihre Zweifel immer lauter, denn Evan sieht haargenau so aus wie Flynn. Wie ist das möglich?
Ihre Suche nach der Wahrheit führt Morgan nicht nur zu den verlassenen Orten der Stadt, sondern bringt sie Schritt für Schritt auch demjenigen näher, der im Geheimen die Fäden in der Hand hält. Morgan ahnt nicht, in welcher Gefahr sie schwebt, bis es beinahe zu spät ist. 
[Quelle: Magellan Verlag]
Morgans Freund Flynn stirbt bei einem Autounfall, doch es gibt weder eine Beerdigung noch ein Grab. Als sie dann auf einen Jungen, namens Evan trifft der Flynn zum Verwechseln ähnlich ist beginnt sie daran zu zweifeln das ihr Exfreund wirklich tot ist. Sie beginnt zu ermitteln und findet plötzlich heraus das Flynn ihr haufenweise Lügen erzählt hat. Und je mehr Geheimnisse sie aufdeckt, desto mysteriöser und verwobener wird die ganze Geschichte.

Den Inhalt zusammenzufassen war gar nicht so einfach, den in diesem Buch dreht sich alles um Geheimnisse. Jeder scheint welche zu haben und ich genieße es gemeinsam mit der Protagonistin, Morgan diese Geheimnisse zu lüften. Kaum deckt man eines auf, folgt sogleich das Nächste. Das Buch behält wirklich bis zum Schluss seine Spannung, allerdings ist es wirklich ein realistischer Thriller komplett ohne Mystery.

Morgan, die junge Protagonistin, ist mir sofort ans Herz gewachsen. Das einzige was ich im Buch ein wenig vermisse ist ihre Trauer um Flynn, doch wahrscheinlich kannte sie den Jungen einfach noch nicht gut genug um mehr zu trauern. Als Leser lernt man Flynn nur ganz kurz kennen und wird kurz darauf mit dem Unfall konfrontiert, eine wirklich schreckliche Situation. Morgan ist ein sehr neugieriges Mädchen, das außerdem selbstbewusst und mit offenen Augen durchs Leben geht.

Besonders gut gefallen, hat mir die düstere und geheimnisvolle Atmosphäre die gleich am Buchanfang eingesetzt hat. Das Buch ist wirklich durchwegs sehr spannend geschrieben, teilweise sogar etwas gruselig. Besonders die Szene im alten Jahrmarkt, hat mir Gänsehaut bereitet und ich habe immer damit gerechnet das plötzlich jemand aus dem Hinterhalt hervorspringt und laut 'Buh!' schreit. Der Schreibstil bekommt also von mir schon einmal ganz viel verdientes Lob! Es hat mich einfach fasziniert, wie spannend und unheimlich normale Reaktionen in diesem Buch erscheinen.

Das Genre ist ganz klar: Jugendthriller! Die Handlung ist eigentlich nicht sehr umfassend, dafür aber gut ausgearbeitet. In diesem Buch wird wirklich nichts dem Zufall überlassen. Ein bisschen Freundinnengeplänkel und eine anbahnende Liebe hat das Ganze gut aufgelockert und eingebaut. Ich fand es wirklich toll, dass die Autorin nicht sofort von 'Jugendbuch' zu 'Thriller' geschaltet hat, sondern diese beiden Dinge so gut verbunden hat. Es war durchwegs spannend aber auch mit Herzklopfen und interessanten Dialogen.
Ein spannender Jugendthriller, den man einfach nicht mehr aus der Hand legen kann und der nicht nur durch sein Aussehen Aufmerksamkeit erregt! Absolut zu empfehlen! 
 5/5 Sterne

Herzlichen Dank an den Magellan Verlag für das Rezensionsexemplar!

[Neuzugänge] 8 neue wundervolle Bücher!

Huhu ♥ 

In den letzten beiden Wochen sind einige neue Bücher bei mir eingezogen! *--* 


Bis aufs Haar
Mein allererstes Rezensionsexemplar vom Magellan Verlag. Ich habe es schon gelesen und werde es auch demnächst auch rezensieren. 

Das Lied des Blutes
Das war ein ziemlich schweres Päckchen ;) Ich habe es auf einem Instagram-Gewinnspiel von Lovelybooks gewonnen. ♥lichen Dank nochmal! Ich bin schon richtig gespannt darauf. 

Eleanor & Park
Gelesen & Rezensiert. Eine der schönsten Liebesgeschichten über die ich jemals gelesen habe. 

Wir wollten nichts. Wir wollten alles
Ein Leserundenbuch von Lovelybooks das ebenfalls bereits gelesen ist. Eine wundervolle Geschichte, die mich wirklich mitgerissen und zu tiefst berührt hat. 

Abgeschnitten
Gewonnen :D Auch hier noch einmal vielen Dank!Von Sebastian Fitzek habe ich bis jetzt nur 'Seelenbrecher' gelesen und dieses Buch hat mich wirklich absolut begeistert, deshalb freue ich mich auch schon sehr auf 'Abgeschnitten'.

Spinnenjagd
Das Buch habe ich bei Thalia bestellt und ich freue mich schon sehr darauf, da ich ein großer Fan der Elemental Assasin-Reihe bin.

Dunkeljäger
Eine Überraschungsprämie von Piper-Fantasy auf die ich schon sehr gespannt bin.Vorher habe ich noch nichts von dem Buch gehört aber der Klappentext klingt sehr interessant.

Versehentlich verliebt
Das signierte (juhuuu) Buch habe ich bei der lieben Franzi gewonnen und mir hat es total gut gefallen. Eine süße Geschichte für Zwischendurch mit vielen Schmunzelmomenten. 

Kennt ihr eines der Bücher? 
Welche Neuzugänge sind bei euch diese Woche eingezogen? :) 





[Rezension] Monument 14 Die Rettung - Emmy Laybourne


Nachdem ein Tsunami die Ostküste der USA verwüstet hat, finden sich Dean und sein kleiner Bruder Alex in einer Welt wieder, in der nichts mehr ist, wie es einmal war. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen gelingt es ihnen, sich in ein Flüchtlingslager in Kanada zu retten. Doch Zeit zum Atemholen bleibt ihnen nicht: Noch immer ist Josies Schicksal ungewiss, die sich mit ihnen aus dem Herzen des Sturms retten konnte und dann spurlos verschwand. Und auch Astrid, Deans Freundin, schwebt in Gefahr: Da sie während des Chemieunfalls, der sich kurz nach der Naturkatastrophe ereignete, schwanger war, zeigt die Regierung nun ein beunruhigendes Interesse an ihr. Astrid fürchtet um ihr Kind und flieht aus dem Flüchtlingslager, begleitet von Dean. Doch sie ahnen nicht, was sie draußen erwartet ...
[Quelle: Heyne fliegt Verlag]
Ein letztes großes Abenteuer wartet auf die Freunde. Alex und Dean haben sich im Flüchtlingslager getroffen doch ein paar ihrer Eltern und Freunde sind nochnicht gefunden, daher brechen Jake, Astrid, Dean und Niko auf um die Familie wieder zusammen zu bringen. 

Der letzte Band unterscheidet sich stark von den vorherigen zweien, den nun befindet sich niemand mehr im sicheren Greenway, dem riesigen Einkaufszentrum in dem die Jugendlichen vorher grwohnt haben. Die Kids sind sicher in Flüchtlingslager, ein paar haben sogar ihre Eltern wiedergefunden. Die Jugendlichen, das sind Dean, Astrid, Jake und Niko schleichen sich raus um Josie zu retten. Sie befindet sich in einem Lager für Nuller. 

Der Zusammenhalt der Gruppe, der mich schon in den Vorgängerbänden begeistert hat, ist auch hier wieder vorhanden. Zwischen Dean und Jake gibt es kleine Fotzelein, doch die sind überaus interessant und haben mich des öfteren zum Schmunzeln gebracht. Wie in den anderen Büchern gibt es auch hier ein rasantes Tempo, das sich bis zum Ende hin steigert und schließlich durch einen raschen Perspektivenwechsel und kurze Sätze absolut fesselnd ist. In diesem Buch erlebt man die Geschehnisse aus Josies und natürlich wieder Deans Sicht. 

Ein kleines Minus in diesem Buch, war das Dinge angeschnitten wurden aber niemals richtig behandelt. Vorallem was die Regierung betrifft. Dean fand es ärgerlich das die Regierung einfach nicht die Wahrheit über die giftigen Gaswolken sagte, erwähnte dann auch das man die Bevölkerung warnen sollte. Schade, das man nicht auch ein bisschen in diese Richtung gearbeitet hat aber ich denke es passierte einfach schon zu viel in diesem Buch als das man hätte das noch einbauen können. 

Dean hat sich in diesem Buch so positiv entwickelt, genauso wie Josie deren Leben im Nuller-Lager sie ziemlich gefordert hat. Es fällt mir richtig schwer jetzt mit dieser spannenden Geschichte 
abzuschließen, aber das Ende hat mir das etwas erleichtert. Es war für mich wieder eine riesige Überraschung und total unvorhersehbar. Aber genau richtig! Außerdem hat man als Leser eine sehr gute Vorstellung von der Zukunft der Charaktere.

Ein spannungsgeladener und passender Abschluss der Reihe. Wenn man ein fesselndes Jugendbuch, mit authentischen Charakteren und apokalyptischen Inhalten sucht ist man bei 'Monument 14' an der richtigen Adresse! 
5/5 Sternen
Reihenfolge:
1. Monument 14 *Rezension*
2. Die Flucht *Rezension*
3. Die Rettung

Herzlichen Dank an den Heyne fliegt Verlag für das Rezensionsexemplar!

[Lesemonat] Januar LESEREKORD *Paaaarty*

Huhu ihr wundervollen Büchermenschen ! ♥ 
*ein bisschen verspätet*
Der Januar war für mich so ein unglaublich guter Lesemonat! Ich bin total glücklich über meine Lesestatistik. Ich habe ... 21 Bücher gelesen.
Wuhuuuu! In 31 Tagen! 
Und weil ich in diesem Monat auch noch fast alle HP-Filme wiederholt habe, musste ich dieses Bild nehmen. Ich LIEBE diese Szene einfach, okaaaay ich liebe jede einzelne Szene von Harry Potter. ♥ 

Meine gelesenen Bücher:
1. Maya und Domenico Liebe heilt viele Wunden - Susanne Wittpennig (368 Seiten)
2. Speechless Sprachlos - Hannah Harrington (304 Seiten)
3. Der Tag an dem Rose verschwand - Linda Newbery (384 Seiten)
4. Helden des Olymps Haus des Hades - Rick Riordan (624 Seiten)
5. Violet und Luke Füreinander bestimmt - Jessica Sorensen (380 Seiten)
6. Will Grayson, Will Grayson - John Green & David Levithan (308 Seiten)
7. Wonder - Raquel J. Palacio (380 Seiten)
8. Du und ich und all die Jahre - Amy Silver (360 Seiten)
9. Sag es tut dir leid - Michael Robotham (474 Seiten)
10. Magisterium - Cassandra Clare & Holly Black (330 Seiten)
11. Weil ich Will liebe - Colleen Hoover (368 Seiten)
12. Die Bücherdiebin - Markus Zusak (580 Seiten)
13. Der Sommer als ich schön wurde - Jenny Han (330 Seiten)
14. Atem - Mo Hayder (476 Seiten)
15. Die Liste der vergessenen Wünsche - Robin Gold (350 Seiten)
16. Zwillingssterne - Cristina Morachno (420 Seiten)
17. Monument 14 - Emmy Laybourn (330 Seiten)
18. Blinder Feind - Jeffrey Deaver (370 Seiten)
19. Wir wollten nichts Wir wollten alles - Sanne Munk Jensen & Glenn Ringived (330 Seiten)
20. Silberlicht - Laura Withcomb (310 Seiten)
21. Eleanor & Park - Rainbow Rowell (360 Seiten)

Highlights: 

Statistik:
Gelesene Bücher: 21
Neuzugänge: 8
Gelesene Seiten: 8552 Seiten
Täglich gelesene Seiten: 275 Seiten
Stapel Uungelesener Bücher: 28 Bücher 

Die göttliche Lesechallenge:
Hauptaufgaben
Lies ein Buch mit einem Pärchen auf dem Cover
~ Eleanor & Park ~
 ~ Violet & Luke ~
~ Maja und Domenico~
3 + 7 [360 Seiten] + 7 [380 Seiten] + 7 [368 Seiten] = 24
Lies ein Buch von deinem Lieblingsverlag
Lies ein Buch in dem das Wort KUSS vorkommt
Zusatzaufgaben
Lies einen Liebesroman 
~ Du und ich und all die Jahre ~
~ Silberlicht ~
~ Weil ich Will liebe ~
7 [360 Seiten] + 6 [310 Seiten] + 7 [368 Seiten] = 20
Lies ein Buch das in Paris spielt
Lies ein Buch auf dessen Cover Feuer zu sehen ist   
Gesamt: 44 Punkte 
 

Mein SUB ist in diesem Monat um mehr als10 Bücher geschrumpft - SUPER! Das heißt im Februar werden sicher wieder ein paar mehr Bücher bei mir einziehen um das wieder ein wenig auszugleichen ;)

Wie viel habt ihr gelesen? 
Was waren eure Highlights?

[Rezension] Monument 14 Die Flucht - Emmy Laybourne


 Nachdem ein Tsunami die Ostküste der USA getroffen und weite Teile des Landes verwüstet hat, stranden vierzehn Jugendliche in einem Einkaufszentrum. Der Strom fällt aus, die Zivilisation bricht zusammen, und aus einer nahen Chemiefabrik entweicht eine gefährliche Giftwolke. Dann dringt das Gerücht durch, dass die Überlebenden von Denver aus ausgeflogen werden. Die Jugendlichen bestimmen eine Gesandtschaft, die sich nach Denver durchschlagen soll. Der Rest von ihnen bleibt zurück, darunter der eher schüchterne Dean, der sich früher immer aus allem herausgehalten hat. Als sie von einem gewalttätigen Einbrecher bedroht werden, muss Dean über sich selbst hinauswachsen …
[Quelle: Heyne fliegt Verlag] 
 
Dean sitzt noch immer mit Astrid, Chloe und den Zwillingen im Greenway, einem Einkaufszentrum fest. Die anderen sind inzwischen mit dem Bus unterwegs zum Flughafen in Denver, dort wartet angeblich das Militär und Evakuierungstrups. Doch natürlich warten auf der Reise einige Gefahren und so kommt es dass eine Bande von Rekruten den Bus stürmen, Niko und seine Freunde raus schmeißen und zum Greenway fahren.

Der zweite Band der 'Monument 14'-Reihe hat mir genauso gut gefallen wir der erste Band. Themen die im ersten Teil nur angeschnitten wurden, treten nun in den Vordergrund wie etwa die Eltern der Jugendlichen sowie auch die Veränderung der Charaktere. Aber auch zwischen Astrid und Dean beginnt es heftig zu knistern.

Besonders gut gefällt mir die Entwicklung der Charaktere, das große Abenteuer hat aus den Kids eine Familie gemacht, die Zusammenhält wie Schwefel. Das familiäre Gefühl steckt den Leser direkt an und man wünscht sich die ganze Zeit das sie zusammen bleiben, einfach weil es das Richtige. Der anfangs so bunte Haufen hat mittlerweile Struktur und ist ein eingespieltes Team in dem jeder seine bestimmte Aufgabe hat. Die Charaktere haben auch eine große Wandlung vollzogen, die man besonders bei Dean und Sumalia bemerkt.

Die Handlung, ist in diesem Band viel spannender und auch blutiger geworden. In der Außenwelt müssen die Protagonisten wirklich um ihr Leben kämpfen. Besonders die Gase machen ihnen zu schaffen. Zuerst hatte ich befürchtet das mir das Buch nicht so gut gefällt, weil die Freunde auseinander gerissen werden doch so bekommt man als Leser die Möglichkeit noch mehr über die Charaktere herauszufinden und jeder muss sich mehr beweisen.

Gegen Ende wird das Buch immer spannender und rassender, es passiert unheimlich viel auf einmal und plötzlich ist das Buch zu Ende. Mir gefällt das Ende richtig gut und es leitet auch sehr gut ins den finalen Band ein.
Ein wirklich gelungener Mittelteil der spannenden Trilogie! Man kommt den Charakteren noch näher, es passiert noch mehr und man möchte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Eine wirklich realistisches Apokalypsen-Jugendbuch! 
5/5 Sterne
 
Reihenfolge:
1. Monument 14 *Rezension*
2. Die Flucht
3. Die Rettung

 Herzlichen Dank an den Heyne fliegt Verlag für das Rezensionsexemplar!

[Rezension] Monument 14 - Emmy Laybourne

An dem Tag, als die Welt untergeht und ein Tsunami die Ostküste der USA trifft, stranden 14 Jugendliche in einem Einkaufszentrum. Schnell wird ihnen klar, dass sie völlig auf sich allein gestellt sind. Während der Strom ausfällt und die Zivilisation zusammenbricht, braut sich am Himmel etwas noch viel Furchtbareres zusammen. Eine Giftwolke aus einer nahen Chemiefabrik nähert sich dem Einkaufszentrum. Diejenigen, die die Chemikalien einatmen, verändern sich in völlig unerwarteter und beängstigender Weise. Der zurückhaltende Dean, bislang eher ein Außenseiter, muss sich mit den anderen verbünden und um sein Überleben kämpfen …
[Quelle: Heyne fliegt Verlag]
Als plötzlich riesige Hagelkörner vom Himmel fallen, sitzt Dean gerade im Schulbus. Seine Busfahrerin bringt ihn und seine, mehr oder weniger Freunde, sowie seinen Bruder und Astrid, das Mädchen in das er heimlich verliebt ist, im Greenway unter. Ein überbautes Zentrum in dem es einen Supermarkt, eine Pizzaria und mehr gibt. Die Busfahrerin verschwindet um Hilfe zu holen. Nun sind die Schüler auf sich alleine gestellt, den die Apokalypse beginnt und aks dann auch noch extrem giftige Gase die Menschen überschnappen lässt müssen sie im Greenway ein neues Leben aufbauen.

Der erste Teil der Monument - Trilogie ist genauso wie man sich einen Auftakt wünscht: einleitend. Man lernt die Charaktere kennen, indem man die Handlung etwas fallen lässt und Momente einbaut in denen sich die Charaktermerkmale herauskristallisieren. Zuerst war ich noch ein wenig skeptisch was die Protagonisten betrifft, doch je weiter ich gekommen bin desto mehr mochte ich sie. Besonders den Protagonisten Dean, anfangs sah ich in ihm den langweiligen Durchschnittstyp doch er hat Biss, ist intelligent und eine Bereicherung fürs Team. Sehr gut gefiel mir das es diesmal nicht nur Teenager gab sondern auch Volkschulkids die auch im Bus waren. 

Die Apokalypse, riesige Hagelkörner, Tsunamis und Flutwellen finde ich richtig spannend da sie sehr realistisch aufgebaut ist und ohne das die Menschen sofort Zombies werden. Das passiert erst als durch einem zerstörten Tank giftige Gase austreten die sich je nach Blutgruppe, anders auf den Menschen auswirken. Die Möglichkeiten sind Unfruchtbarkeit, ein tödlicher Ausschlag, Halluzinationen oder die schlimmste aller Variationen: Unkontrollierbare Wut. 

Das Buch ist sehr spannend geschrieben und man kommt unheimlich schnell vorran, es ist durchwegs spannend obwohl es oftmals nur Kleinigkeiten sind die, die Geschichte aufrütteln. Aktionreich ist der erste Band jedoch nicht, es dreht sich viel mehr um das gemeinsame Zusammenleben der Jugendlichen. Welches ich auch sehr gerne gelesen habe, da lustige und tolle Momente dabei haben. Das Abenteuer beginnt erst gegen Ende und wird sich im zweiten fortsetzen. 
Eine authentische Apokalypse mit  fesselnden Charakteren, die man schnell ins Herz schließt. Kein actiongeladenes Buch sondern ein richtig spannendes!
 5/5 Sterne

Reihenfolge:
1. Monument 14
2. Die Flucht
3. Die Rettung

Herzlichen Dank an den Heyne fliegt Verlag für die Bereitsstellung des Rezensionsexemplars!