[Rezension] NEIN Was vier mutige Buchstaben im Leben bewirken können - Anja Förster & Peter Kreuz


»Erfolg folgt Entschiedenheit!« lautet das Credo des Buchs der beiden Managementvordenker (Focus). Ein klares Ja zu dem, was wir gewählt haben, und ein ebenso klares Nein zu dem, was uns vom Weg abbringt, sind Grundlage eines gelungenen Lebens.
Gleichzeitig ist das aber auch die schwierigste Wahl von allen. Denn wer es in Wirtschaft oder Gesellschaft wagt, entschieden seinen Weg zu gehen, ist oft am Rand unterwegs und läuft Gefahr, mit der Umgebung zu kollidieren. In der Mitte hingegen ist man im Kreis der Ja-Sager stets gut gepuffert. Also füg dich ein und mach, was von dir erwartet wird. In einer Welt voller Mitmacher hat ein selbstbewusstes Nein nichts verloren.  
[ Quelle: Pantheon Verlag ]
Wer kennt es nicht? Man möchte eigentlich ein entspanntes Wochenende verbringen und in einer Buchwelt versinken, als plötzlich - im letzten Moment - jemand auftaucht und dich um etwas bittet. Eigentlich möchte man ablehnen, weil man ja schon die letzten paar Mal "ja" gesagt hat, aber bevor man als unfreundlich abgestempelt wird, lächelt man freundlich und nickt. Dabei verlernt man aber selbstbestimmtes Leben und Entschiedenheit. Die beiden professionalen Redner und Managementvordenker Anja Förster und Peter Kreuz haben darüber in ihrem neuen Buch geschrieben.

Ich selbst bin jemand der nur schwer Nein sagen kann. Grundsätzlich machte es mir in der Schule nie etwas aus, zusätzliche Arbeit zu übernehmen, jemandem mein Heft zum Abschreiben zu borgen oder das Referat alleine fertig zu machen. Manchmal, da lag mir das Nein aber auch auf den Lippen und nur das schlechte Gewissen, hat mich dazu gebracht es wieder hinunter zu schlucken. Und selbst wenn ich es dann einmal geschafft habe Nein zu sagen, dann habe ich mich nachträglich furchtbar gefühlt weil ich der Person keinen Gefallen getan habe. Für mich war Nein immer ein schlechtes Wort, ein Wort das niemand hören will. Anja Förster und Peter Kreuz sehen das anders und haben mir mit ihrem Buch einen interessanten Einblick in diese Sichtweise gewährt.

Tatsächlich haben sie es auch geschafft mich zu überzeugen. Denn auch wenn Nein sehr negativ behaftet ist, gibt es doch sehr viel positives zu finden und das hat mich sehr überrascht. Zudem habe ich mich in diesem Buch auch sehr bestärkt gefühlt, einen neuen Weg zu gehen und Dinge auszuprobieren. Die Autoren schreiben nämlich nicht nur über das Nein-sagen, sondern auch die Wellen dass es schlägt und wie essentiell ein selbstbestimmtes Leben ist. Sowohl für die Lebensqualität wie auch die Karriere. Sehr interessant zu lesen war auch das Kapitel über Zweifel, da ich jemand bin der Entscheidungen oft in Frage stellt. In dieser Hinsicht, haben sie nicht nur sehr einfühlsam geschrieben sondern auch sehr informativ und dargestellt, dass selbst Zweifel ihre Vorteile haben können und in Folge dessen erläutert wie man von ihnen profitieren kann.

Das Lesen war für mich auch sehr angenehm, da das Buch weder voller Fremd- und Fachwörter ist, noch kompliziert geschrieben. Die beiden Autoren bringen die Tatsachen gezielt auf den Punkt und, was ich wirklich klasse fand, versuchen auch nicht ein Thema bis in die Unendlichkeit auszudehnen. Dies ist bei Ratgeber-Büchern ja leider oft der Fall, hier zum Glück nicht. Auch das Layout kann ich nur loben, da die Kapitel sehr übersichtlich strukturiert sind und zwischendurch wichtige Passagen farbig und fett gedruckt sind. Zudem wurden auch Zitate herausgeschrieben und hervorgehoben. Rundum kann ich also sagen, dass dieses Buch seinen Nutzen vollkommen erfüllt hat. Es hat nicht nur unterhalten, sondern auch beraten und informiert.

Ich fand das Buch nicht nur im Bereich des Nein-Sagens sehr hilfreich, sondern auch was selbstbestimmtes Leben und Eigenständigkeit angeht. Ich konnte mir viele mit ins Leben nehmen und habe es gespannt gelesen, deshalb vergebe ich an das Buch fünf Sterne und empfehle es wärmstens weiter! 
5/5 Sterne

Ich bedanke mich herzlich beim Pantheon Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Liebe Jasi,
    vielen Dank für Deine nette Besprechung unseres Buchs!

    Dein Fazit ist wunderbar. Genau darum geht es uns: Nicht nur Nein-Sagen lernen, sondern ein freies und selbstbestimmtes Leben zu führen.

    Viele Grüße, Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bedanke mich für das tolle Buch & das schöne Leseerlebnis. :)

      Löschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.