[Rezension] Und es schmilzt - Lize Spit


 Ein Buch, das alles gibt und alles verlangt.
Mit geschlossenen Augen hätte Eva damals den Weg zu Pims Bauernhof radeln können. Sie könnte es heute noch, obwohl sie viele Jahre nicht in Bovenmeer gewesen ist. Hier wurde sie zwischen Rapsfeldern und Pferdekoppeln erwachsen. Hier liegt auch die Wurzel all ihrer aufgestauten Traurigkeit.
Dreizehn Jahre nach dem Sommer, an den sie nie wieder zu denken wagte, kehrt Eva zurück in ihr Dorf – mit einem großen Eisblock im Kofferraum.
{ Quelle: Fischer Verlag }


Dreizehn Jahre sind vergangen und trotzdem kann Eva die Ereignisse des schrecklichen Sommers nicht vergessen. Der Sommer der alles veränderte. Als sie dann eine Einladung ihrer beiden ältesten Freunde erhält, beschließt sie ihr Heimatdorf zu besuchen und bricht mit einem Eisblock im Koffer auf um sich ihrer Vergangenheit zu stellen.

Auf der Rückseite des Buches steht "Ein Buch, das alles gibt und alles verlangt" und besser kann man das Buch, finde ich, nicht zusammenfassen. Man merkt schon früh, dass es keineswegs ein leichter Roman ist. Mit einer seltsamen, bedrückenden Eindringlichkeit erzählt Lize Spit die Geschichte von Eva’s Sommer der alles, und besonders sie, veränderte.

Für die Protagonistin Eva brauchte ich einige Zeit. Sie ist ein sehr eigensinniges Mädchen, dass sich hinter ihren beiden Freunden Pim und Laurens versteckt, obwohl in ihr eine interessante Persönlichkeit steckt. Diese Freundschaft ist sehr eigen und anfangs für mich schwer nachvollziehbar und ich konnte nicht immer verstehen warum Eva tat was sie tat, doch ich denke, dass war durchaus von der Autorin beabsichtigt. Evas Vergangenheit ist voller Schrecken, Gewalt und schockierenden Szenen, die mich sehr hin und her geworfen haben. Stellenweise fand ich die Beschreibungen sehr heftig und Lize Spit’s nüchterner Schreibstil hat die Wirkung nur noch verstärkt.

Lize Spit schreibt mit sehr wachsamen Präzision. Sie weiß genau wie sie den Leser auf ihre Seite zieht und Spannung aufbaut, die bis zum Schluss nicht mehr abnimmt. Bewundernswert finde ich, dass man zu der Protagonistin Eva eine tiefe Beziehung aufbaut, obwohl der Schreibstil der Autorin doch sehr distanziert ist und manche Szenen sehr unbeteiligt beschreibt, als würde sie einen Bericht schreiben um Tatsachen darzulegen. Besonders am Ende hat die Autorin das Ruder noch einmal herumgerissen, um sicherzustellen, dass die Geschichte dem Leser im Gedächtnis bleiben wird. Bei mir hat sie das auf jeden Fall geschafft! Ich war begeistert, oft schockiert, betroffen und habe die Geschehnisse im Kopf noch lange nachklingen lassen.

 Man kann der Vergangenheit nicht entfliehen. Ein schockierendes Buch, das mich sehr nachdenklich gestimmt und sehr in Aufruhr versetzt hat. Ohne Frage ein außergewöhnlicher, starker Roman, der es in sich hat!

 5/5 Sterne

Mein herzlichster Dank für das Rezensionsexemplar geht an den Fischer Verlag!

Kommentare:

  1. Ja, ja, ja :D
    Ich war auch total begeistert und gleichzeitig erschüttert. Ich hoffe, es werden ganz viele Menschen dieses Buch lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass dich das Buch auch begeistert hat! Es beeinhaltet wirklich eine sehr außergewöhnliche und erschütternde, aber sehr lesenswerte Geschichte. Deshalb hoffe ich auch, dass viele das Buch lesen werden und darüber nachdenken. :)

      Löschen
  2. Huhu Jasi,
    danke für die tolle Rezi! Ich habe das Buch schon hier und bin mächtig gespannt auf die Geschichte! Nach deiner Rezi noch mehr:-) Im September wird es definitiv gelesen!
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich dir viel Spaß beim Lesen, Petra und hoffe, dass dich das Buch überzeugen kann. :)

      Löschen
  3. Ich habe das Buch jetzt schon einige Male via soziale Medien gesehen und muss zugeben, dass ich so langsam neugierig werde. Es klingt ja wirklich spannend und deine Rezension hat auf jeden Fall Lust gemacht das Buch zu lesen - wenn es nur nicht so teuer wäre... ahhh, das wird noch eine schwere Entscheidung, ich sehe es schon :D

    Liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt wirklich sehr schön! :)
    Ich finde, schon das Cover sieht total hübsch aus und würde wahrscheinlich toll in meinem Bücherregal aussehen... ;) Aber deine Rezension hat mich auf jeden Fall neugierig gemacht!
    Liebste Grüße,
    Miriam
    http://poesiegeklecker.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Hey, die Renzension hört sich inhaltlich sehr interessant und spannend an.


    Liebe Grüße
    http://sportlerbiogrphien-5.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.